Tongrube Niederpleis/St. Augustin

Im Rhein-Sieg-Kreis nahe Bonn liegt, unmittelbar am Autobahnkreuz A3/
A 560, die Tongrube Niederpleis. Bereits seit 1893 werden hier Tone gewonnen, ursprünglich zur Fertigung von Ziegeln, später für die Produktion von Fliesen. Heute gehört die Grube der Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft mbh RSAG, die hier seit 35 Jahren Tone zur Abdichtung der eigenen Deponien gewinnt. Das Vorkommen ist jedoch so groß, dass es nur zu einem geringen Teil für die Abdichtung benötigt wird. Den überwiegenden Teil will die RSAG wieder einer keramischen Verwendung zuführen und hat mit dem Tonbergbaubetrieb Arno Witgert aus Herschbach, Oberwesterwald, einen Partner gefunden, der nicht nur den Vertrieb übernimmt, sondern sein Know-how auch bei der Gewinnung, Lagerung und Qualitätskontrolle einbringt. Das nahe gelegene Kompostwerk der RSAG wird für die Lagerung der Tone unter Dach sowie für die Verladung genutzt. Durch kurze Wege und vorhandene Abbau-, Lager- und Verladetechnik ist eine höchst wirtschaftliche Arbeitsweise möglich.

Die Grubenfläche von über zehn Hektar, größtenteils unverritzt, umfasst noch rund 1,5 Mio. Tonnen hochplastischen, illitisch-kaolinitischen Ton, mit überwiegendem Kaolinit-Anteil von hoher Plastizität und gelber Brennfarbe.

 

Vorteile

› hohe und langfristige Verfügbarkeit
› niedrige Rohstoffkosten
› hohe Plastizität
› sehr feinkörnig
› hohe Trockenbiegefestigkeit
› gutes Sinterverhalten
› außergewöhnliche gelbe Brennfarbe

 

Einsatzmöglichkeiten

› Masseton für gelbe Klinker und Vormauerziegel sowie für Steinzeugrohre
› feinkörnige, plastische Komponente für Hintermauer- und Dachziegel
› Additiv zur Erhöhung der TBF von Massen für Boden­fliesen
Die Mischanlage der Fa. Arno Witgert im nahen Westerwald bietet die Möglichkeit, den Ton aus Niederpleis mit den typischen Westerwälder Tonen zu verschneiden und so standardisierte Blends mit definierten Eigenschaften zu erstellen. Dabei werden die Vorteile beider Rohstoffvorkommen kombiniert. So wurden z. B. hellbrennende Fliesenmischungen mit hoher Trockenbiegefestigkeit entwickelt.
Dipl.-Ing. (FH) Michael Liebig (Fa. Witgert)

Thematisch passende Artikel:

Primär- und Sekundär-Rohstoffe von Witgert

Seit 1820 fördert die Firma Arno Witgert hochwertige Tone im Westerwald. Bereits in der Mitte des 20. Jahrhunderts begann das Unternehmen mit der Veredelung dieser Rohstoffe durch Vermahlung und...

mehr
2/2018 Arno Witgert, Inh. Dipl.-Ing. (FH) Michael Liebig e. K. | A6/106

Primär- und Sekundärrohstoffe von Witgert

Seit 1820 fördert die Firma Arno Witgert hochwertige Tone im Westerwald. Bereits in der Mitte des 20. Jahrhunderts begann das Unternehmen mit der Veredelung dieser Rohstoffe durch Vermahlung und...

mehr
04/2012

Kundenorientierte Rohstofflösungen von Witgert

Seit 1820 fördert die Firma Arno Witgert hochwertige Tone im Westerwald. Bereits in der Mitte des 20. Jahrhunderts begann das Unternehmen mit der Veredelung dieser Rohstoffe durch Vermahlung. Heute...

mehr
7/2015

Primär- und Sekundär-Rohstoffe von Witgert

Seit 1820 fördert die Firma Arno Witgert hochwertige Tone im Westerwald. Bereits in der Mitte des 20. Jahrhunderts begann das Unternehmen mit der Veredelung dieser Rohstoffe durch Vermahlung und...

mehr
10/2011 Lasko ergänzt Tonsortiment

Erweiterung des Tontagebaus „Bocksloch“ in den Qualitäten „Blau-weiß-fett“ und „Weiß-halbfett“

Die Firma Lassmann KG, seit 75 Jahren in der Tongewinnung und als Rohstofflieferant in Europa tätig, gewinnt ihre Tone derzeit selektiv in acht aktiven Grubenbetrieben. Die Vielfalt der Rohstoffe,...

mehr