Cleia

Argibordj – ein modernes Werk zur Herstellung hochwertiger Ziegel und Wärmedämmblöcke

Das neue, kürzlich von Cleia für die Guerrouache-Gruppe in Betrieb genommene Ziegelwerk Argibordj in Bordj Bou Arreridj, Algerien, zählt sowohl im Hinblick auf die installierten Technologien als auch auf die Vielzahl unterschiedlicher Ziegel- und Isolierblockprodukte, die dort hergestellt werden können, zu den modernsten Ziegelwerken, mit einer der höchsten Produktionskapazitäten in Algerien.

Die für dieses neue Werk eingesetzten Technologien ermöglichen die Produktion von Standard-B8- und -B12-Hohlziegeln sowie von Wärmedämmblöcken mit vertikaler Lochung – die einen aussichtsreichen Markt in Algerien haben.

Am Ausgang der von einem Cleia-Partner gelieferten Formgebungsmaschine 850 werden die feuchten Produkte mit einem Greifer auf einen externen Kreislauf von Ablageblechen geladen. Dabei werden keine Endanschläge oder Be- und Entladeschieber eingesetzt.

Die Produkte werden mit größter Präzision und Sorgfalt gehandelt, sodass die Ziegel und Blöcke nicht beschädigt werden. Darüber hinaus ermöglicht diese technische Innovation den Aufbau eines Produktspeichers vor und nach dem Zephyr-Trockner, um den Prozess flexibler zu gestalten.

Be- und entladen werden die Trocknerbleche von einem Multigabelsystem mit hoher Kapazität, das für feuchte und getrocknete Produkte geeignet ist.

Der torlose Zephyr-Trockner – eine weitere von Cleia patentierte Innovation – ermöglicht ein schnelles Trocknen von drei Wagen nebeneinander. Dieser im Werk Argibordj eingesetzte Zephyr-Trockner hat einen der weltweit breitesten Trocknertunnel ohne Zwischenstütze. Durch eine variable Stufeneinstellung optimiert er den Trocknungszyklus und ermöglicht darüber hinaus das einwandfreie Trocknen schwieriger Rohstoffe, denen Reststoffe zugesetzt wurden.

Am Trocknerausgang werden die getrockneten Produkte von zwei Robotern zu vier Ziegel breiten Stapeln im Format 1200 x 1200 mm gesetzt. Dieses neue, von Cleia in verschiedenen Ziegelwerken in Algerien eingeführte Stapelformat ist wesentlich skalierbarer als 900-mm-Stapel und eröffnet neue Möglichkeiten für großformatige Wärmedämmziegel mit vertikaler Lochung.

Der 200-m-lange und 8-m breite Technofast-Ofen ist komplett mit feuerfestem Material ausgekleidet. Von seiner Nennproduktionsleistung her ist er derzeit einer der größten in Algerien betriebenen Öfen.

Zwei Roboter entladen die mit sechs Paketen in der Breite besetzten Wagen und legen die gebrannten Produkte auf eine Sortierlinie, die diese dann zur Verpackungsanlage leitet.

Die Produkte werden horizontal und vertikal umreift und die Pakete per Gabelstapler in das Lager oder den Versandbereich gebracht


Wahid Guerrouache, Ziegelwerk Argibordj

„Ein solches Projekt erfolgreich zu realisieren, ist nur durch das Zusammenspiel mehrerer Faktoren möglich. Am Anfang steht der Wille der Hersteller und Investoren, ein ambitioniertes Projekt zu entwickeln und die modernsten Technologien einzusetzen, um innovative hochwertige Produkte auf den Markt zu bringen. Das gilt hier insbesondere für die vertikal gelochten Blöcke, die eine neue wärmedämmende Bauweise voranbringen, schnell zu vermauern und besonders stabil sind und die Errichtung sehr widerstandsfähiger Gebäude ermöglichen.

Wir haben uns für Maschinen mit einem externen Kreislauf von Ablageblechen entschieden, die ein schonendes Handling der Produkte in der Formgebung ermöglichen und so zu einem hochwertigen gebrannten Produkt beitragen – ein unbestreitbarer Vorzug auf dem inzwischen viel wettbewerbsintensiveren Markt.

Dafür hat die Guerrouache-Gruppe den Anbieter ausgewählt, der diese Innovationen am besten mit Hochleistungstechnologie umgesetzt hat. Diese wurde spezifisch auf unsere Wünsche angepasst und ermöglicht uns, eine sehr hohe Produktionskapazität von über 400 000 t pro Jahr auf einer einzelnen Produktionslinie herzustellen. Das Technologieunternehmen Cleia hat uns über die gesamte Laufzeit des Projektes mit Fachwissen und Kompetenz unterstützt und eine höchst leistungsfähige und qualitativ hochwertige Anlage errichtet.

Die Guerrouache-Gruppe ist sehr zufrieden mit ihrer Wahl der Firma Cleia als Lieferant, denn dieses Projekt wurde in einer Atmosphäre von großem Vertrauen und einer Partnerschaft realisiert, die über das klassische Kunde-Lieferant-Verhältnis hinausgeht. Das ist das Rezept für die erfolgreiche Umsetzung eines solchen Projektes.

Ich möchte auch meinem Vater Rachid Guerrouache danken, der dieses ambitionierte Projekt geschaffen hat, das nun Realität geworden ist.“

Thematisch passende Artikel:

07/2014

Cleia baut eine der größten Mono-Ziegellinien im Maghreb

Argibordj, ein Unterneh-  men der Guerrouache-Gruppe, hat Cleia mit dem Bau eines neuen Ziegelwerks in Algerien beauftragt. Die neue Anlage wird im algerischen Hochland in der Region Bordj Bou...

mehr

Cleia setzt ehrgeizige Projekte für seine Kunden um

Der Bau eines der größten Mono-Line-Ziegelwerks in Algerien für Argibordj, einer zur Guerrouache Gruppe gehörenden Firma, stellt Cleias Fähigkeit unter Beweis, Großprojekte sowohl finanziell als...

mehr
2/2015

Cleia setzt ehrgeizige Projekte für seine Kunden um

Der Bau eines der größten Mono-Line-Ziegelwerke in Algerien für Argibordj, einer zur Guerrouache-Gruppe gehörenden Firma, stellt Cleias Fähigkeit unter Beweis, Großprojekte sowohl finanziell als...

mehr
2/2016

Nordafrikanische Ziegler setzen auf Refratechnik Ceramics

Refratechnik Ceramics – ehemals Burton – baut seine Aktivitäten in den nordafrikanischen Märkten weiter aus. Die qualitativ hochwertigen und langlebigen Produkte der Refratechnik haben sich auch...

mehr
5/2016

Technofast- und Tradifast-Öfen von Cleia

Der französische Anlagenbauer Cleia bietet zwei verschiedene Technologien für luftdichte Öfen aus Feuerfestmaterialien an: den Technofast-Ofen und den Tradifast-Ofen. Die Dichtheit der Öfen wird...

mehr