24. bis 28. September 2018, Rimini, Italien

GreenTech, der neue „grüne” Bereich der Tecnargilla

Erstmals wird anlässlich der diesjährigen Tecnargilla die neue Sonderschau GreenTech organisiert, die sich mit grünen Technologien und Produkten beschäftigt, die zur Verringerung des Energieverbrauchs und der Emissionen sowie zur Verbesserung der Produktionsleistung und Profitabilität beitragen.
Die beeindruckenden Ergebnisse, die von den Keramikunternehmen in den letzten Jahren in diesem Bereich erzielt wurden, machen deutlich, wie sehr die Bedeutung dieses Themas gestiegen ist: Die moderne Technik ist schon heute in der Lage, große Mengen an Wasser sowie Kartonagen für Verpackungen einzusparen.
Darüber hinaus sorgen immer ausgeklügeltere Kraft-Wärme-Anlagen, Abgasreinigungssysteme und Anlagen zur Rückgewinnung von Wärme aus Öfen und Trocknern für bedeutende und wettbewerbsfähige ökologische und ökonomische Vorteile.
 
Energieeffizienz
Der schonende und effiziente Umgang mit Energie und Wasser wird für die keramische Industrie weltweit ein immer wichtigeres Thema.
Systeme und Technologien, die Innovationen aus den Bereichen Leistungsfähigkeit, Betriebssicherheit und Produktivität beinhalten, können die Energieeffizienz des Produktionszyklus verbessern und Produktionskosten verringern. GreenTech wird bedeutende Innovationen und technische Lösungen vorstellen und darüber hinaus ausführliche Diskussionsrunden zu den wichtigsten Themen der Keramikindustrie im Hinblick auf Energiezertifizierung und Unternehmensverpflichtungen zur Überprüfung und Überwachung, Finanzierung und Fördermittel, veranstalten.
 
Reduktion von Abfall und Emissionen
Die in den letzten Jahren erzielten bedeutenden Erfolge der Keramikunternehmen in der Verbesserung und Reduzierung von Emissionen (in die Atmosphäre, als Abwasser, etc.) sind ein Beleg dafür, dass die Branche sich weiterhin stark für neue Technologien engagiert, die den gesamten Produktionszyklus einbeziehen (vom heutigen „Nullverbrauch” an Wasser bis hin zur stark eingeschränkten Verwendung von Kartonagen zur Verpackung).
Auch für das „historische” Thema Luftemissionen kann man richtungsweisende Lösungsvorschläge sehen, zum Beispiel die Erfolge im Bereich der Pflanzenölkraftstoffe und bewährte Verfahren zur Geruchsminderung.
GreenTech wird bedeutende Neuerungen und entsprechende technische Lösungen präsentieren, darunter Systeme zur Untersuchung und Überwachung von Emissionen.
 
Kreislaufwirtschaft
Die Keramikindustrie setzt sich immer mehr für eine Kreislaufwirtschaft bestimmter Arten von Abfällen ein, um so die Keramik wettbewerbsfähiger, nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten.
Die neuen EU-Bestimmungen ermutigen und drängen die Industriebranchen dazu, eine ökologische Kreislaufwirtschaft einzuführen, in der „Wiederverwendung” und „Verwendbarmachung” die Schlagworte zur Verringerung der Umweltbelastung sind. Ziel ist es, Materialien in großen Mengen wiederzuverwenden und durch den Ersatz einer größeren Menge natürlicher Rohstoffe durch Materialien aus dem gleichen Produktionszyklus ein neues Konzept für die Keramik zu entwickeln. In dieser Hinsicht war die Keramik schon immer ein Vorreiter für die verschiedenen Produktionssektoren, sodass es heute neue und zunehmend einschneidende Technologien in diesem Bereich gibt (zum Beispiel neue Systeme zur Rückgewinnung von Rohstoffen aus den Produktionsschritten Schneiden und Abkanten).
GreenTech wird Konferenzen zu diesem Thema veranstalten, um die verschiedenen Gesichtspunkte der Rückgewinnung von Rohstoffen in der Keramikindustrie ausführlich zu untersuchen, und die bedeutendsten Innovationen im Bereich der ökologischen Kreislaufwirtschaft vorstellen.
 
Tecnargilla
www.tecnargilla.it


Thematisch passende Artikel:

3/2018 24. bis 28. September 2018, Rimini, Italien

GreenTech, der neue „grüne” Bereich der Tecnargilla

Erstmals wird anlässlich der diesjährigen Tecnargilla die neue Sonderschau GreenTech organisiert, die sich mit grünen Technologien und Produkten beschäftigt, die zur Verringerung des...

mehr
4/2018 24.–28. September 2018, Rimini, Italien

Tecnargilla: Claytech reimt sich auf Greentech

Claytech, der Ausstellungsbereich, der den Technologien für die Ziegelherstellung gewidmet ist, wird auf der Tecnargilla 2018 „grüne“ Technologie vorstellen und eine breite Palette...

mehr
8/2016

Cleia führt „Eco Clay Build”-Label auf der Tecnargilla 2016 ein

Das französische Unternehmen Cleia hat auf der Tecnargilla 2016 seine neuen Lösungen für moderne, verbesserte und nachhaltigere Produktionseinheiten präsentiert. Gleichzeitig führte Cleia das...

mehr
4/2018

Wir sehen uns auf der Tecnargilla!

Ich lade Sie herzlich zur 26. Ausgabe der Tecnargilla ein, der weltweit wichtigsten Fachmesse für die Technologien der Keramik- und Ziegelindustrie. Dieses internationale Event findet vom 24. bis...

mehr
2/2014

Tecnargilla 2014: 80?% der Ausstellungsflächen bereits gebucht

Die Tecnargilla, internationale Fachmesse für angewandte Technologien in der Keramik- und Ziegelindustrie meldet, dass bereits 80?% der Fläche der letzten Messe 2012 von den Ausstellerfirmen gebucht...

mehr