Magnabloc – eine neue Linie von Vakuumstrangpressen - Ziegelindustrie International

Talleres Felipe Verdés

Magnabloc – eine neue Linie von Vakuumstrangpressen

Zum 50. Geburtstag seines ersten Monobloc-Extruders bringt das Unternehmen Talleres Felipe Verdés unter dem Namen Magnabloc eine modernisierte Version dieser beliebten Strangpressenreihe heraus. Diese greift die wichtigsten Verbesserungen der kürzlich überarbeiteten Magna-Serie auf.

Die 1967 entwickelte Monobloc-Reihe vereinte einige bedeutende Verbesserungen hinsichtlich Zugänglichkeit und Wartungsfreundlichkeit. Sie zeichnete sich durch geringe Betriebskosten und einen reduzierten Energieverbrauch aus. Die Extruderlinie wurde im Laufe der Jahre immer weiterentwickelt, blieb jedoch stets ihrem wichtigsten Arbeitsprinzip treu, einem kompakten und effizienten Design mit nur einem Untersetzungsgetriebe für den Misch- und Extrusionsprozess.

In der neuen Produktlinie der Magnabloc-Strangpressen konzentriert sich die gesamte Erfahrung der Firma Verdés auf das Gebiet der Extrusion, wobei das typische Originaldesign erhalten bleibt:

drei Hauptachsen, die durch ein einziges Untersetzungsgetriebe angetrieben werden

mit der Hauptschnecke synchronisierte Zuführschaufeln

selbsttragende Konstruktion für einen schnellen und einfachen Aufbau

Aufgrund der hohen Effizienz beim Mischen und Extrudieren und der geringen Anzahl an mechanischen Bauteilen bietet die Magnabloc-Reihe höchste Leistung bei reduziertem Energieverbrauch und minimalen Betriebskosten und ermöglicht so eine schnelle Kapitalrendite.

Zu den wichtigsten Verbesserungen, die diese Produktlinie mit sich bringt, zählen insbesondere folgende:

Mischzone

Eines der Highlights dieser Maschine ist das System individuell einstellbarer Mischmesser. Es gewährleistet eine optimale Anpassung an unterschiedliche Mischungen und Befeuchtungsanforderungen. Es ermöglicht auch den „Messer-auf-Messer“-Effekt der Verdés-Mischer, durch den die Homogenisierung und das Einmischen von Additiven deutlich verbessert werden. Die neue Form der Mischmesser begünstigt ein tieferes Eindringen in den Ton und reduziert Verschleiß und Energieverbrauch. Darüber hinaus sind die Protektoren von Welle und Mischtrog leicht austauschbar und bieten höchste Funktionalität bei verlängerter Lebensdauer.

Vakuumkammer

Die Vakuumkammer verfügt über ein sehr großes Volumen. In ihr wird die Masse optimal entlüftet und die hintere Extrusionsschnecke hervorragend befüllt. Die Innenwände sind mit einer austauschbaren Auskleidung versehen. Durch ihr stark konisch zulaufendes Profil wird die Schichtenbildung von trockenem Material verhindert. Die Auskleidung ist in Form von abriebfesten Blechen oder Antihaftblechen lieferbar. In diesem Bereich befinden sich die Zuführmesser, die synchron zur Hauptachse angetrieben werden und in den Umfang der Extrusionsschnecke hineingreifen, um die Befüllung und die Effizienz zu verbessern.

Untersetzungsgetriebe

Nach den Konzepten der Markenfabrikate aus dem Hause Verdés gestaltet, soll mit diesem Getriebe eine maximale Belastbarkeit und Effizienz für ein breites Spektrum von Produktionsanwendungen und Betriebsdrücken erzielt werden. Als Parallelwellengetriebe mit einsatzgehärtetem und geschliffenem Spindelantrieb sorgt es für eine progressive Kraftübertragung bei hoher Laufruhe. Dieses System ist in der neuen Produktreihe kompakter gestaltet und wurde so umgebaut, dass es auch mit einem traditionellen Riemenantrieb mit oder ohne Kupplung betrieben werden kann.

Steuerung und Sicherheit

Der Extruder verfügt über verschiedene Optionen zur Steuerung des Axialdrucks, mit deren Hilfe eine kontinuierliche Messung der Wellenbelastung vorgenommen wird. Dadurch wird die Maschine geschützt, sobald der Druck einen voreingestellten Grenzwert erreicht. Diese Kontrollsysteme ermöglichen die Früherkennung eines Druckanstiegs, bevor dies am Plastometer akkurat abgelesen werden kann.

Basis: Sicherheitssystem, das auf der Überwachung und Steuerung des Stromverbrauchs und der Extrusionshärte basiert

Hydrauliksystem: Die Druckanzeige kommt von einer Hydraulikkammer, von der das Axiallager gestützt wird

Druckmessdosen: Druckanzeige über drei Druckmessdosen, die jeweils um 120° voneinander versetzt angeordnet sind

Schnecken

Das Spektrum der lieferbaren Schneckenkonfigurationen umfasst zylindrische, konische und konische Sonderformen und bietet so für jedes Produkt – ob Hohlziegel, Vollziegel oder große Formate – und die entsprechenden Arbeitsbedingungen die passende Lösung. Die von Verdés angebotenen Schnecken bestehen aus hochabriebfesten Chromlegierungen oder unterschiedlichen, mit Chrom und Wolframkarbid beschichteten Materialien.

Alle Bauteile, die mit der Tonmischung in Kontakt kommen, sind durch austauschbare verschleißfeste Elemente geschützt. Darüber hinaus wurde das Gehäuse der Schnecke mit einem schraubenlosen System zur Befestigung der Protektoren ausgestattet, das die Abdichtung sicherstellt.

Fazit

In der Magnabloc-Reihe wurden viele Innovationen umgesetzt. Sie zeichnet sich durch ihr kompaktes und effizientes Extrusionskonzept aus, das Wartungseingriffe sehr vereinfacht. Besonders bedeutend ist, dass so bei allen möglichen Arbeitsbedingungen eine Spitzenleistung garantiert wird.

Talleres Felipe Verdés, S.A.
www.verdes.com