Dipl.-Ing. Anett Fischer

TBE-Jahrestagung in Gdan´sk – neue Produkte und alte Klinkerbauten

Der diesjährige TBE-Kongress, der vom 21. bis 22. Juni in Gdan´sk, Polen, stattfand, wurde gemeinsam vom polnischen Verband der Baukeramik ZPCB und TBE organisiert. Die sehr gelungene Jahrestagung besuchten rund 60 Vertreter aus der europäischen Dach- und Mauerziegelindustrie sowie der nationalen Ziegelverbände. Neben den aktuellen Themen der Branche standen zukunftweisende Ideen zu neuen Produkten und die Besichtigung eines jahrhundertealten Klinkerbaus, der Marienburg, am 23. Juni auf dem Programm.

Produktgruppen informieren über Themenschwerpunkte

Wie schon in den vergangenen Jahren auch, trafen sich die Teilnehmer der einzelnen Produktgruppen am Vortag der TBE-Tagung, um sich über die neuesten Aktivitäten und anstehende Herausforderungen auszutauschen.

Dieses komprimierte Zusammentreffen bieten eine gute Möglichkeit, um als Mitglied der einen Produktgruppe auch die Treffen der anderen zu besuchen und so umfassend auf dem neuesten Stand zu sein. Nach der Sitzung der Produktgruppe Mauerziegel trafen sich die Arbeitsgruppe Umwelt und Technik und anschließend die Produktgruppe Dachziegel.

Im Bereich Mauerziegel stand u. a. das „Tagesgeschäft“ der europäischen Standardisierung auf dem Programm, wie CEN/TC 125 Mauerwerk, CEN/TC 250 und CEN/TC 126. Informiert wurde u.a. auch über Themen wie Brand- und Schallschutz sowie Erdbebensicherheit. Einigkeit herrschte darüber, dass die Baukosten nicht weiter steigen dürfen und z. B. erdbebensicheres Bauen auch bezahlbar bleiben muss. Neben der Normungstätigkeit war auch die Zukunft des Mauerwerks ein Schwerpunkt. In einem Gastvortrag von Alexander Lehmden, Wienerberger AG, wurde die Ziegel-Vorfertigung ebenso wie die Digitalisierung im Bauwesen besprochen. Ziele dabei sind es, sowohl die Qualität der Gebäude zu verbessern also auch die Baugeschwindigkeit zu erhöhen.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Umwelt und Technik erhielten ein Update zur europäischen Klima- und Energiepolitik. Ein Review zur Carbon Leakage Liste soll in 2018 fertiggestellt werden. Weitere Themen waren die Revision der EPBD (Energy Performance of Buildings Directive), die Zukunft der CPR (Construction products Regulation), die Revision der „Waste Framework Directive“ und Informationen zum Smart CE marking. Informiert wurde auch über das Projekt Rekarbonatisierung. Untersuchungsergebnisse haben gezeigt, dass bis zu 1/5 der Prozessemissionen bei Tonblöcken später wieder rekarbonatisieren. Über dieses positive Ergebnis sollte die Branche ausführlicher informieren. Besprochen wurden auch die neuesten Aktivitäten im Bereich Normung, wie CEN/TC 350 WG 1 und WG 3, CEN TC 442 und CEN TC 351.

Die letzte Sitzung des Tages veranstaltete die Produktgruppe Dachziegel. Auch hier waren neben dem CE marking und der Wiederverwendung von Ziegelmaterial die aktuellen Normungsaufgaben ein Thema. Ein Update wurde zu CEN/TC 128 und TC 128/SC 3 gegeben. Die energieeffiziente Gebäudesanierung kann eine große Chance für den Dachziegel sein. Hier gilt es, Hindernisse bei einer Dachsanierung im Gebäudebestand zu beseitigen. Mario Cunial, Andil, präsentierte die letzten Resultate des Projektes HeroTile und einen Entwurf eines Folgeprojektes HeroTile2. Ergebnis des Projektes ist ein hinterlüfteter Dachziegel, mit dem Kühlenergie eingespart und so der CO2-Ausstoß reduziert werden kann.

Am Abend trafen sich die TBE-Mitglieder zum Cocktailempfang und zu einem Gala-Dinner direkt in der Innenstadt von Gdan´sk. Der amtierende TBE-Präsident Miroslaw Jaroszewicz begrüßte die Teilnehmer sehr herzlich in dieser geschichtsträchtigen Stadt. Am späten Abend bot sich dann vom Dach des Restaurants noch die Gelegenheit zu einem Blick auf die berühmte Altstadt.

TBE Generalversammlung

Der Freitagmorgen, 22. Juni, stand ganz im Zeichen der Vorstandssitzung und Jahreshauptversammlung von TBE. Miroslaw Jaroszewicz dankte in seiner Begrüßungsansprache auch dem Sponsor Smac für seine Unterstützung.

Im Meeting wurde dann kurz und knapp über die Themen der Branche berichtet, die zum größten Teil schon am Vortag besprochen worden waren. TBE-Generalsekretärin Magdalena Vallebona informierte über abgeschlossene, aktuelle und zukünftige TBE-Aktivitäten, wie die Revision der EU-Richtlinie zum Emissionshandelssystem (ETS) und die von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene Studie zur kumulativen Kostenbewertung (CCA).

Renaud Batier, Generaldirektor Cerame Unie, berichtete über die erfolgreichen Ceramic Days 2017 und lud alle zur Veranstaltung 2018 ein, die vom 4. bis 5. Dezember stattfinden wird. Cerame Unie verstärkt auch seine Aktivitäten in den sozialen Medien und hat z.B. auf Twitter schon 1 300 Follower.

Gdan´sk und die Marienburg – ein Aushängeschild für den Ziegel

In einem perfekt organisierten Exkursionsprogramm bot sich den Teilnehmern die Möglichkeit, sowohl die Hafenstadt Gdan´sk als auch die Marienburg zu besichtigen.

Gdan´sk mit seiner über 1 000 Jahre alten Tradition hat eine lange und bedeutende Geschichte. Bei einem Stadtrundgang erfuhren alle sehr viel Wissenswertes und bestaunten die reiche Backsteinarchitektur. Ein Höhepunkt war der Besuch der Marienburg, Weltkulturerbe der UNESCO, mit ihrer bewegten Vergangenheit. Die 1945 zur Hälfe zerstörte Burg wurde wieder aufgebaut und restauriert. Die Größe der Anlage und Vielzahl der Ziegelgebäude mit ihren verschiedensten Formaten, vom Klinker bis hin zum Dachziegel, begeisterten die Teilnehmer.

2019 trifft sich die Branche in Dänemark

„Dank der Mitwirkung der TBE-Mitglieder und des polnischen Baukeramikverbandes ZPCB war der TBE-Kongress 2018 ein voller Erfolg“, sagte Vizepräsident Ioannis Maliouris, der sich bei den Organisatoren herzlich bedankte. Ein großes Lob gilt außerdem dem perfekt organisierten und sehr interessanten Exkursionsprogramm.

Auch zukünftig werden die Schwerpunkte Klima und Energie, Nachhaltigkeit und Umweltschutz die Branche beschäftigen. Der TBE-Kongress bietet eine sehr gute Gelegenheit, sich über die drängenden Themen der Branche intensiv und aus erster Hand zu informieren. TBE leistet als Vertretungsorgan der europäischen Dach- und Mauerziegelindustrie eine hervorragende Arbeit. Es wäre wünschenswert, dass sich auch wieder mehr Praktiker anlässlich der Jahrestagung treffen, um gemeinsam mit den Vertretern der Verbände die Zukunft des Ziegels zu sichern. Die nächste Gelegenheit dazu ist 2019, wenn sich die Branche in Dänemark trifft.

Tiles & Bricks Europe – TBE aisbl
www.tiles-bricks.eu

Thematisch passende Artikel:

3/2015 1./2. Juni 2015

63. TBE-Jahrestagung in Leuven

Die TBE-Jahrestagung 2015 wird vom Belgischen Ziegelverband „Belgische Baksteenfederatie (BBF)“ und von KNB („Royal Dutch Association for Building Ceramics“) im belgischen Leuven ausgerichtet. Die...

mehr
5/2017

Neuer Präsident auf TBE-Jahrestagung in Nizza gewählt

Updates zu Schlüsselthemen Die Vertreter der einzelnen Produktgruppen trafen sich am Donnerstag, 22. Juni, zu ihren Versammlungen. Viele Mitglieder nutzten die Möglichkeit und besuchten auch die...

mehr
05/2012 25. bis 26. Juni 2012, Lüneburg, Deutschland

19. Internationale Tagung Ziegeleigeschichte/Ziegeleimuseen

Die Organisatoren, der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V. in Kooperation mit dem Institut für Stadt- und Kulturraumforschung der Leuphana Universität Lüneburg, laden zur diesjährigen...

mehr
3/2017

Liebe Leserinnen und Leser,

Als Präsident von Tiles and Bricks Europe (TBE), des europäischen Verbands der Ziegel- und Dachziegelindustrie, freue ich mich, Sie zu unserem diesjährigen Kongress einzuladen. Die Veranstaltung...

mehr
3/2015

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

als neugewählter Präsident von TBE Tiles and Bricks Europe, der europäischen Interessenvertretung der Ziegelhersteller, freue ich mich, Sie zu unserer diesjährigen Jahrestagung einzuladen, die am...

mehr