Vandersanden Group übernimmt vier Ziegelwerke von CRH

Der belgische Ziegelhersteller, die Vandersanden Group, übernimmt von CRH drei Ziegelwerke in den Niederlanden und eines in Deutschland. In den Niederlanden sind dies die Werke Bylandt Tolkamer (Pflasterziegel), Bylandt Kessel (Strangpress-Verblender und Pflasterziegel) und Façade Beek (Handform-Verblender). In Deutschland produzieren die AKA Oberlausitz Klinkerwerke (in der Nähe von Dresden) Strangpress-Verblender und Pflasterklinker. Darüber hinaus gibt es eine Vertriebszentrale in Peine (zentral in Deutschland) und den Vertriebspartner „De Saegher“ (einen renommierten Keramikspezialisten) in Antwerpen (Belgien). An all diesen CRH-Standorten sind insgesamt 230 Mitarbeiter tätig.

Der Hauptgrund für die Übernahme sind Synergien zwischen den jeweiligen Geschäftsbereichen beider Unternehmen. Das belgische Familienunternehmen Vandersanden ist einer der Marktführer im Bereich Handform-Verblender in Belgien und wird durch diese Übernahme ab 2017 auch einer der Marktführer für Pflasterziegel in den Niederlanden.

Im zunehmend wichtiger werdenden deutschen Markt bekommt die Vandersanden Group noch mehr Möglichkeiten, um den Bedürfnissen des Marktes im Fassaden- und Pflasterklinker- Bereich gerecht zu werden.

Die Übernahme fügt sich ein in die allgemeine Strategie der Vandersanden Group und stärkt ihre Position als eines der größten Familienunternehmen in der europäischen Ziegelindustrie. Erst kürzlich übernahm die Vandersanden Group ihren Vertriebspartner Hoskins Brick in Großbritannien.

Durch diese Übernahmen wird die Vandersanden Group 2017 insgesamt 600 Beschäftigte haben: 240 Arbeitnehmer in Belgien, 275 in den Niederlanden, 15 in Großbritannien, 4 in Frankreich und 66 in Deutschland. Die gesamte Produktionskapazität beträgt jährlich 500 Mio. Ziegel.

Nach der Übernahme, die in der zweiten Januarhälfte 2017 vorgesehen ist, beträgt der konsolidierte Umsatz der Vandersanden Group 160 Mio. €. Die wichtigsten Absatzmärkte sind Belgien, die Niederlande und Deutschland (insgesamt ca. 85 % des Umsatzes). Daneben exportiert die Gruppe in mehr als 20 andere Länder und Regionen, darunter Großbritannien, Irland, Frankreich, Polen, Russland, der Mittlere Osten und Asien.

Vandersanden Group
www.vandersandengroup.com

Thematisch passende Artikel:

5/2017

Vandersanden und Joseph Bricks vereinen ihre Kräfte

Am 21. August 2017 hat das belgische Familienunternehmen Vandersanden einen Vertrag mit Wim Heylen und Matthieu van den Berg, den Gründern von Joseph Bricks, unterzeichnet. Die Vandersanden Group...

mehr
04/2012 Ceratec nimmt erfolgreich Tonaufbereitungsanlage bei Vandersanden in Betrieb

Zentrales Tonlager und Aufbereitung für Vandersanden NV

Zentrales Tonlager und Aufbereitung für Vandersanden NV An ihrem Sitz in ­Spouwen, Belgien, ver­fügt Vandersanden NV über zwei Produktionslinien. ­Ceratec wurde mit der Zentralisierung des...

mehr
03/2010 Lingl – Innovation in Rekordzeit

Pflasterziegel-Verlegeanlage für Vandersanden, Spijk, NL

Mit der neuen Richtlinie des Arbeitskataloges der Arbeitsinspektion Hollands ist es beschlossen: Ab 2010 sind Pflastersteine auf allen Flächen, auf denen eine maschinelle Verlegung möglich ist, auch...

mehr
1/2017

Juwö Poroton-Werke übernehmen Zeller Poroton

Zum 1. Januar 2017 haben die Juwö Poroton-Werke Ernst Jungk u. Sohn GmbH, Wöllstein (Rheinland-Pfalz), die Adolf Zeller GmbH & Co. Poroton Ziegelwerke KG, Alzenau (Bayern), übernommen. Durch die...

mehr
7-8/2010 Werk De Bylandt in Tolkamer

CRH arbeitet mit modernster Robotertechnik

Am Montag, den 14. Juni 2010, eröffnete die CRH Clay Solutions im niederländischen Werk De Bylandt in Tolkamer ihre neue Roboterhalle. Acht Setzroboter stapeln die im Werk De Bylandt produzierten...

mehr