Keller HCW

Neue Abschneidertechnologie

In Zusammenarbeit mit der Firma SEW hat Keller HCW ihre bisherige Abschneidertechnolgie komplett überarbeitet und zukunftsfähig aufgestellt. Für die Neuentwicklung des Abschneiders werden SEW Umrichter der Movi-C Generation eingesetzt.

Die modulare Bauweise erlaubt eine optimale Energieeffizienz. Durch den gemeinsamen Zwischenkreis findet ein Energieaustausch zwischen den Achsen statt. Die unterschiedlichen Beschleunigungs- und Verzögerungsanforderungen der Antriebe führen dazu, dass die Bremsenergie einer Achse zur Beschleunigung der anderen Achse genutzt werden kann. So können Energieverluste in den Bremswiderständen und dadurch Kühlmaßnahmen im Schaltschrank gesenkt werden.

Der hoch leistungsfähige Movi-C Controller berechnet die komplette Kurvenscheibenapplikation mittels basismathematischer Funktionen. Die ehemaligen Datenbausteine für die einzelnen Kurvenpunkte gehören somit der Vergangenheit an. Der Kunde kann notwendige Änderungen an seinen Produkten selbstständig über das Bedienkonzept der Firma Keller durchführen. Formatabhängig werden die mechanischen Abmessungen und Leistungsdaten in der Siemens TIA Steuerung hinterlegt. Die Schnittlänge kann variabel im laufenden Prozess angepasst werden. Außerdem können die Dauer des Schneid- und Lückenziehvorgangs und der Lückenabstand beeinflusst werden. Das Lüften der Drähte und Tische wird hierbei automatisch im Controller berechnet. Die Kommunikation zwischen der TIA Steuerung und dem SEW Controller läuft über das Feldbussystem Profinet. Zusätzlich wird das System durch die verbesserten Reglereigenschaften der Movi-C Serie optimiert.

Die Tonstrangerfassung kann wahlweise durch einen Inkrementalgeber an einer Messrolle bzw. einem Messband oder optisch über einen Laser realisiert werden.  Der Vorteil der optischen Tonstrangerfassung mittels Laser ist die Vermeidung mechanischer Einflüsse auf das Messergebnis während des Schneidvorgangs. Darüber hinaus ist die funktionale Sicherheit fester Bestandteil dieser Umrichterreihe bis PL (Performance Level) gemäß EN ISO 13849-1 bzw. SIL 3 (Safety Integrity Level) gemäß EN 61800-5-2, EN 61508.

x

Thematisch passende Artikel:

Keller HCW auf der Automatica in München vom 3. bis 6. Juni

Auf der führenden Messe für Robotics und Automatisierung, der Automatica in München präsentiert Keller ein innovatives Greifersystem für Roboter. Dieses wurde auch für Handlingsaufgaben...

mehr
Ausgabe 2011-12 Tonwerke Keller AG, Werk Frick

Freymatic patentiert eine neue Entwicklung: computergesteuerte Einstellhilfe für Schnittwerkzeuge Harfenabschneider

Mit der Neuentwicklung können die Schnittwerkzeuge außerhalb des Mehrdrahtabschneiders auf die nächste Produktion vorbereitet werden. Der Laserstrahl gibt computergesteuert Schritt für Schritt die...

mehr
Ausgabe 2011-7-8

Freymatic baut AM-Abschneider im dänischen Fur auf digitale Antriebsregelung um

Einen Stillstand des 24 Jah­re alten, analog geregelten AM 400-Abschneiders lässt das Risikomanagement der Ziegelei Skamol A/S in Fur nicht zu. Da aber Freymatic den Ersatzteildienst für die...

mehr
Ausgabe 2011-5

Keller HCW sponsert Hauptversammlung des türkischen Ziegelverbandes

Am 9. März 2011 fand im türkischen Ankara die jährliche Hauptversammlung des türkischen Ziegelverbandes Tukder statt. Die Veranstaltung wurde von zahlreichen türkischen Ziegel- und...

mehr

Division Keller präsentiert sich auf der ceramitec

Auf dem ceramitec-Stand der Division Keller können die Besucher das neue Feinwalzwerk Genius der Firma Morando sowie die modernste Keller-HCW-Abschneidergeneration live erleben. Das Highlight für...

mehr