Iconic Award für Kuhl|Frenzel

Die Osnabrücker Agentur Kuhl|Frenzel erhält den international ausgelobten Iconic Award für das Design des Print-Newsletters der Deppe Backstein-Keramik GmbH. In der Kategorie „Communication/B2B Communication“ wird der von Deppe herausgegebene Newsletter als nachhaltiges Kommunikationsmedium mit dem Titel „Winner“ ausgezeichnet. Die Iconic Awards 2019: Innovative Architecture werden vom Rat für Formgebung initiiert und ausgerichtet. Sie sind der erste internationale Architektur- und Designpreis, der beide Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Die Preisverleihung erfolgt am 7. Oktober 2019 in der Pinakothek der Moderne anlässlich der Immobilienmesse Expo Real in München. 1 Die Titel des Newsletters folgen alle einem einheitlichen Gestaltungsmuster (Kuhl|Frenzel GmbH & Co. KG, Foto: Ulrich Hoppe)

1 Die Titel des Newsletters folgen alle einem einheitlichen Gestaltungsmuster (Kuhl|Frenzel GmbH & Co. KG, Foto: Ulrich Hoppe)
Deppe Backstein-Keramik ist eine traditionsbewusste Ziegelmanufaktur aus Uelsen. Um die Hauptzielgruppe der Architekten regelmäßig über Produktneuheiten und fertiggestellte Hochbauprojekte zu informieren, hat Kuhl|Frenzel 2016 den Print-Newsletter für Deppe entworfen, der seitdem zweimal jährlich erscheint.  
Das herausstechende Merkmal des Newsletters ist der zugleich starke und stets subtile Fokus auf das Produkt Backstein. So entspricht das Format des geschlossenen Newsletters in Breite und Höhe der Größe eines Normalformat-Backsteins mit 11,5 x 24 cm. Aufgrund seines Sonderformats hebt er sich von anderen Produkten bei den Zielgruppen ab. Weil er in einem transparenten Umschlag an Architekten und Endkunden verschickt wird, erzeugt er beim Empfänger eine zusätzliche Aufmerksamkeitssteigerung für das Medium.  
Das Grundprinzip des Entwurfs ist eine quadratische Einheit mit einer Kantenlänge von 4 mm. Sie definiert die Zeilenhöhe und den Abstand zwischen zwei Spalten. Alle weiteren Größen sind von dieser Einheit abgeleitet. Gedruckt wird der 14-seitige Newsletter auf dem hochwertigen Naturpapier Munken Print White mit einem partiellen Mattlack auf den Bildern, um hier eine höhere Brillanz zu erzielen. 2 Das Format des Newsletters wurde vom Originalformat eines Klinkerbacksteins mit 115 mm Breite und 240 mm Höhe adaptiert (Kuhl|Frenzel GmbH & Co. KG, Foto: Ulrich Hoppe)
2 Das Format des Newsletters wurde vom Originalformat eines Klinkerbacksteins mit 115 mm Breite und 240 mm Höhe adaptiert (Kuhl|Frenzel GmbH & Co. KG, Foto: Ulrich Hoppe)
Der Entwurf des Newsletters orientiert sich am Corporate Design des Unternehmens und verwendet die Schrift DIN in den Schnitten Regular und Medium Alternate. Großformatige Architekturfotos, professionelle Produktfotos und Gebäudeschnitte vermitteln einen hochwertigen Eindruck von dem Backstein und seiner individuellen Anwendung. Die Produktbilder prägen das Erscheinungsbild des Newsletters mit ihrer rauen und doch hochwertigen Anmutung und spiegeln wie die Papierwahl die uneingeschränkte Natürlichkeit des Materials Backstein wider.

Für den Newsletter werden Projekte renommierter Architekten ausgewählt, die einem anspruchsvollen gestalterischen Ansatz folgen und in denen das Material Backstein vorbildlich eingesetzt wird. Die gesamte Vorderseite des Mediums widmet sich der Vorstellung eines herausragenden Hochbauprojekts in verschiedenen Facetten. Neben der Projektvorstellung zählen dazu Interviews mit Baubeteiligten und technische Details. Hier wird das Bildmaterial großformatig, über mehrere Spalten hinweg eingesetzt. Auf der Rückseite wandelt sich der gestalterische Rhythmus abwechslungsreich in kleinere Informationseinheiten mit Produktneuheiten, Veranstaltungen, Entwicklungen im Unternehmen und kurzen Projektvorstellungen.

3 Großformatige Architekturfotos, professionelle Produktfotos und Gebäudeschnitte vermitteln einen hochwertigen Eindruck von dem Backstein und seiner Anwendung

3 Großformatige Architekturfotos, professionelle Produktfotos und Gebäudeschnitte vermitteln einen hochwertigen Eindruck von dem Backstein und seiner Anwendung
„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie bestätigt uns darin, dass wir mit der Gestaltung des Newsletters gemeinsam mit Deppe den richtigen Weg eingeschlagen haben“, sagt Jörg Frenzel, Gesellschafter und Art Director bei Kuhl|Frenzel. „Redaktionelle Medien genießen eine hohe Glaubwürdigkeit und wirken aufgrund ihrer Kontinuität. Wenn Sie dann auch noch mit einem guten Design aufwarten, überzeugen sie die Zielgruppen auf den ersten Blick.“  


Kuhl|Frenzel GmbH & Co. KG
www.kuhlfrenzel.de

Thematisch passende Artikel:

4/2019 Backsteine von Deppe Backstein-Keramik

Nike-Architekturpreis für Neubau der Bremer Landesbank

Große Anerkennung für Backstein-Architektur: Die Bremer Landesbank von Caruso St John Architects aus London ist mit dem bundesweiten BDA-Architekturpreis Nike 2019 in der Kategorie „Fügung“...

mehr
Hermann Kuhl, Jörg Frenzel

Architekturführer Osnabrück

Die niedersächsische Stadt Osnabrück ist bekannt als Verhandlungsort des Westfälischen Friedens. Heute ist die Stadt zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge vor allem ein bedeutender...

mehr
1/2018 Der Wettbewerb – Ideenkonkurrenz oder kreative Arbeitskraft für den Papierkorb?

Renommierte Architekten diskutierten im Kloster Frenswegen

Der Einladung zum 5. Kamin-abend im Kloster Frenswegen in Nordhorn, veranstaltet vom Klinkerhersteller Deppe Backstein aus Uelsen, folgten in diesem Jahr mehr als 90 Gäste: Architekten,...

mehr
09/2013

Mitgliederversammlung Fachverband Ziegelindustrie Nord e.V.

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fachverbandes Ziegelindustrie Nord e.V., die am 19. Juni 2013 in Ibbenbüren stattfand, standen unter anderem „Wahlen“ auf dem Programm. Hermann...

mehr

Deppe mit dem Deutschen Werkbund auf der Architektur Biennale in Venedig

Ausstellung „This is modern“ ab dem 7.6.2014 im Palazzo Ca´tron in Venedig Parallel zur diesjährigen Architektur Biennale in Venedig veranstaltet der Deutsche Werkbund unter der Überschrift...

mehr