16./17. Juni in Berlin

Startup-Messe Tech in Construction

Knapp 120 Startups der Baubranche präsentieren ihre Innovationen auf der Tech in Construction, und zwar am 16./17. Juni im Kühlhaus in Berlin.
© Stefan Kny / TIC22

Knapp 120 Startups der Baubranche präsentieren ihre Innovationen auf der Tech in Construction, und zwar am 16./17. Juni im Kühlhaus in Berlin.
© Stefan Kny / TIC22
Zum inzwischen dritten Mal präsentieren Startups der Baubranche ihre Innovationen auf der Messe Tech in Construction im Kühlhaus in Berlin. Knapp 120 so genannte ConTech-Startups (Construction-Technology) sind es in diesem Jahr. Unter der Schirmherrschaft des Bundesverbands Digitales Bauwesen gemeinsam mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und der Architektenkammer sowie zahlreichen anderen renommierten Branchenverbänden können sich Architekten, Bauingenieure, Fachplaner, Handwerker und Bauunternehmer über die für sie passenden Lösungen informieren. Für zwei Tage stehen die ConTech-Startups am 16. und 17. Juni dafür im Rampenlicht, und präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen.

Rahmenbedingungen zwingen Bauwirtschaft zur Effizienzsteigerung

Noch immer gehört die Bauwirtschaft zu den Branchen mit dem geringsten Digitalisierungsgrad. Deshalb bedarf es der Innovationskraft von außen, um den wirtschaftlichen Erfolg langfristig zu sichern, ist Roland Riethmüller überzeugt, Gründer und Organisator der Tech in Construction. Lösungen könnten junge ConTech-Startups bieten, die oft aus einem anderen Blickwinkel etablierte Prozesse in Frage stellen und unkonventionelle Ideen ins Unternehmen bringen. Diese Startups helfen den Betrieben der Bauwirtschaft, Prozesse neu zu denken und Effizienzgewinne zu realisieren, so Riethmüller.

Startup-Messe Tech in Construction

https://www.tech-in-construction.de/de/