Dipl.-Ing. Eckhard Rimpel

Synthesegas für eine nachhaltige Ziegelproduktion (Teil 1)

Mithilfe eines Versuchs in kleinem Maßstab an einer Hochtemperaturvergasungsanlage sollte geprüft werden, ob Synthesegas beim Ziegelbrand eingesetzt werden kann. Da die Qualität und Farbe von Ziegeln von verschiedenen Faktoren abhängen, wurde der Einfluss der veränderten Gaseigenschaften auf die Eigenschaften unterschiedlicher Endprodukte untersucht. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden hier beschrieben. Der Einfluss der Atmosphäre auf die Farben und die rechtlichen Aspekte der Herstellung und des Verbrennens von Synthesegas werden in Teil 2 behandelt.

1 Einleitung

Ziegel werden in einem Brennprozess bei hohen Temperaturen, zumeist in einem Tunnelofen, gebrannt. Zum Beheizen des Ofens wird eine große Menge fossiler Brennstoffe, zumeist Erdgas, eingesetzt. Um den Bedarf an natürlichen fossilen Energierohstoffen zu senken, wurde untersucht, ob auch spezielle Ersatzbrennstoffe geeignet sind. In den meisten Fällen handelt es sich bei Ersatzbrennstoffen um feste Brennstoffe. Diese sind jedoch zum Brennen von Ziegeln nicht geeignet, insbesondere, wenn die Farbe der Produkte von Bedeutung ist, wie z.B. bei der Herstellung glasierter Dachziegel. Als...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe

Jetzt bestellen