Brandschutz mit Ziegelmauerwerk – aktuelle Entwicklungen

Brandprüfungen an Mauerwerkwänden und -pfeilern werden seit über 15 Jahren nach DIN EN 1365 durchgeführt. Der Beitrag fasst die wichtigsten aktuellen Ergebnisse aus den letzten Jahren zusammen.

Eine Klassifizierung der Wände erfolgt über die europäische Klassifizierungsnorm DIN EN 13501-2, die in diesem Jahr überarbeitet wurde. Dort ist die erweiterte Anwendung der Prüfergebnisse nach DIN EN 1365 bei Beurteilung nach den Extrapolationsnormen DIN EN 15080-12 für tragende und DIN EN 15254-2 für nichttragende Mauerwerkswände geregelt. Das Vorgehen hierzu wird erläutert. Darüber hinaus erfolgt ein Ausblick auf die zukünftige brandschutztechnische Klassifizierung innovativer Mauerwerksprodukte vor dem Hintergrund der Konsequenzen des Urteils C100/13 des Europäischen Gerichtshofs.

Dr.-Ing. Udo Meyer, Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-10 Dr.-Ing. Udo Meyer

Brandschutz mit Ziegelmauerwerk: Europäische Normung – neue Brandprüfungen

1 Einführung Ziegelmauerwerk wird überwiegend nach bauaufsichtlichen Zulassungen hergestellt. In diesen Zulassungen sollen die europäischen Einstufungen zukünftig, zunächst, parallel zu den...

mehr