Gustav Eirich Award 2021

Dissertation aus Deutschland gewinnt den ersten Platz

Zum zwölften Mal verlieh die Maschinenfabrik Gustav Eirich gemeinsam mit der ECREF European Centre for Refractories gem. GmbH beim Internationalen Feuerfest-Kolloquium ICR Ende September in Aachen den Gustav Eirich Award (GEA). Ausgezeichnet wurden drei Dissertationen oder wissenschaftliche Arbeiten zu feuerfestbasierten Themen der letzten zwei Jahre. Die Gewinner erhielten Preisgelder in Höhe von 3.000, 2.000 und 1.000 Euro. Mit dem GEA möchten die Maschinenfabrik und ECREF akademische Nachwuchskräfte aus aller Welt fördern. Die diesjährigen Gewinner haben an Universitäten aus Deutschland, Polen und Frankreich promoviert.

 

Neue Impulse durch akademische Nachwuchsförderung

Inhaltlich geht es in den Arbeiten um feuerfestbasierte Themen und Untersuchungen von Werkstoffen rund um den Begriff Hochtemperaturmaterialien. Dabei bewertet die Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft Aspekte wie Einsparungen von Rohstoffen oder Emissionen in der Feuerfestindustrie. Ein wichtiger Punkt ist, dass die Bewerber sich mit den Kriterien des Gustav Eirich Awards auseinandersetzen und mehr als eine generische Zusammenfassung ihrer Arbeit einreichen. Die Mitglieder der internationalen Jury kamen aus Deutschland, Frankreich, Österreich, Polen, Spanien und USA.

Den ersten Preis gewann Dr. Johannes Kasper von der Universität Koblenz-Landau. Der Titel seiner Dissertation: „Setting models for PCE-dispersed and CA-cement-bonded refractory castables”: Die Arbeit befasst sich mit wichtigen Grundlagenuntersuchungen, um das Verhalten von Feuerbetonen beim Abbinden besser zu verstehen. Das neue Wissen wurde in die Feuerfestindustrie transferiert und führt zur Entwicklung von langlebigeren feuerfesten Zustellungen.

Für den Gustav Eirich Award 2022 können Bewerber bis zum 30. Juni 2022 Dissertationen sowie eigenständige wissenschaftliche Arbeiten, wie Habilitationen oder Post- Doc-Tätigkeiten, einreichen. Der Abschluss der Arbeiten darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-4

ECREF erwartet Anmeldungen zum Gustav Eirich Award

Am 28. September 2016 wird beim Internationalen Feuerfest-Kolloquium in Aachen zum achten Mal der GEA Gustav Eirich Award verliehen. Mit dem GEA möchte die ECREF European Centre for Refractories gem....

mehr
Ausgabe 2013-09 150 Jahre Eirich und 100 Jahre Deutsche Keramische Gesellschaft

Keramisches Festsymposium und Fachtagung bei Erich

Eirich und die Deutsche Keramische Gesellschaft (DKG) feiern gemeinsam: 2013 jährt sich zum 100. Mal der Jahrestag der Gründung der DKG-Vorgängerorganisation im „Verband der Keramischen Gewerke“,...

mehr
Ausgabe 2016-3

Dr. Jürgen Blumm – neuer Fachbeiratsvorsitzender für die ceramitec

Der bisherige Fachbeiratsvorsitzende, Paul Eirich, Geschäftsführender Gesellschafter Maschinenfabrik Gustav Eirich, hat sich von seinen Ämtern im Fachbeirat zurückgezogen. Der Fachbeirat votierte...

mehr

Einweihung des Neubaus der Feuerfestindustrie in Höhr-Grenzhausen

In den vergangenen eineinhalb Jahren ist auf dem Keramik-Campus in Höhr-Grenzhausen im Rahmen des Innovationsclusters Metall-Keramik-Kunststoff (IMKK) ein Neubau für die Feuerfestindustrie...

mehr
Ausgabe 2012-6

Keramik-Campus in Höhr-Grenzhausen feiert Richtfest

Auf dem Keramik-Campus in Höhr-Grenzhausen entsteht derzeit im Rahmen des Innovationsclusters Metall-Keramik-Kunststoff (IMKK) ein Neubau für rund 14 Mio. €. Am 29. Februar 2012 feierten die...

mehr