Fassade mit Profil für Nestlé in Singen 

Die Fuge ist im Fassadenbau ein bewährtes Gestaltungsmittel. Sie teilt nicht nur, sie betont auch und strukturiert. Am Gebäude der Nestlé Lebensmittelforschung GmbH in Singen unterstützt das Fugenbild der Fassadenplatten die gestreckte Architektur des Bauwerkes. Hier wurde die neue ArGeTon-Terzo-Platte eingesetzt. Die Schweizer Architekten Richter & Dahl Rocha aus Lausanne wählten die grobkeramische Platte, um ihre Idee eines lang gestreckten, wie aus einem Extruder vom Strang gepressten Gebäudes umzusetzen.

Die architektonische Idee findet in der Fassadenplatte selbst ihre Fortsetzung.Die helle, sandfarbene Terzo besitzt zwei waagerecht verlaufende Scheinfugen. Sie unterteilen die Platte in drei schmale Streifen. Basiert die ursprüngliche Idee der ArGeTon-Keramikplatte auf einem Seitenverhältnis von 2:1, so erreicht die dreigeteilte Variante mit den zwei Scheinfugen ein Seitenverhältnis von fast 8:1. Es entsteht eine lang gestreckte Optik.

Mit der waagerechten Ziegelfassade wirkt das Bauwerk geradlinig und profiliert, eben wie aus einem Extruder gepresst. Das horizontale Fensterband streckt das Gebäude zusätzlich. Und obwohl es einerseits mit seiner Leichtigkeit und Profilierung einen Kontrast zum traditionellen Umfeld darstellt, ist es zugleich durch seine Materialverwandtschaft zu den Ziegelbauten rundum integriert.

Die ArGeTon-Fassade ist in 13 keramischen Scherbenfarben lieferbar. Alle Naturfarben entstehen ausnahmslos im Brennprozess durch verschiedene Tonmischungen und Brenntemperaturen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-6

Fassadenplatten auf Dach und Wand 

Die niederländische Region Gooiland ist von Heide, Wald, Wiesen und kleinen Seen geprägt. Für diese Gegend entwarf der Architekt Koen van Velsen einen modernen Büro­neubau, der, wie von...

mehr

ArGeTon-Fassade für mehr Wohnqualität

Nachhaltige Sanierung im Wohnungsbau ist für Bauten aus den 50er, 60er und 70er Jahren ein aktuelles Thema. Die Wohnquartiere dieser Zeit benötigen heute nicht nur ein Mehr an Wärmeschutz. Es gilt...

mehr

IBU verleiht EPDs für Argeton-Fassadenplatten von Wienerberger

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) hat die keramischen Fassadenplatten von Wienerberger mit der Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product Declaration, EPD) ausgezeichnet. Mit EPDs werden...

mehr
ArGeTon-Fassade: Tampa steht für verdeckte Halterung

Schulwand mit verborgenen Qualitäten

Was man nicht sehen kann, weckt keine Neugierde, hieß das Motto der Bauherren. Deshalb kam beim Anbau einer Cafeteria mit Küche im Schulzentrum Deegfeld, Nordhorn, die neue ArGeTon-Platte Tampa mit...

mehr
ArGeTon ermöglicht kreative Farb- und Oberflächengestaltung

Engoben und Glasuren erweitern Farbspektrum

Die ArGeTon GmbH präsentierte auf der Bau 2009 erstmals eine an die RAL-Vielfalt angelehnte Farbpalette. Die zum Einsatz kommenden Farben werden dabei jeweils auf Kundenwunsch individuell entwickelt....

mehr