Steinbruch Sooneck

Stephan Abraham neuer Betriebsleiter

Die Hartsteinwerke Sooneck GmbH haben Stephan Abraham zum Betriebsleiter ernannt. In der neuen Funktion obliegt ihm sowohl die technische als auch die wirtschaftliche Verantwortung für den Steinbruchbetrieb in Trechtingshausen in der Nähe der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz, teilt das Unternehmen mit. Der neue Betriebschef kennt sich mit dem Steinbruch bestens aus: Bevor er an die Spitze aufgestiegen ist, war er zehn Jahre lang bei den Hartsteinwerken als Leiter für den Einkauf und die Disposition verantwortlich. Als Betriebsleiter berichtet er direkt an die Geschäftsführung der de Beijer Group.

In Bingen geboren und in Bingerbrück lebend ist Stephan Abraham „ein Gewächs aus der Region“, so das Unternehmen. Der gelernte Maschinenbaumechaniker war vier Jahre bei der Bundeswehr, bevor er an der Technischen Hochschule Bingen im Fahrzeuglabor mit der Entwicklung von Gasfederdämpfereinheiten befasst war. Die damaligen Konstruktionen kommen nach wie vor bei Neufahrzeugen zum Einsatz. Im Anschluss an diese Entwicklungstätigkeit war Stephan Abraham 16 Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen bei einem großen Rohrleitungsbaukonzern tätig. Er trug dort unter anderem die Verantwortung für den Einkauf, das IT-Management und den Fuhrpark.

Zu seinen ersten Zielen als Betriebsleiter der Hartsteinwerke Sooneck gehört die Verjüngung des Fuhrparks im Steinbruch und die Erweiterung des Vertriebs in der Rhein-Main-Region und im Ruhrgebiet.

x

Thematisch passende Artikel:

Hartsteinwerke Sooneck: Aus Filterkuchen wird Rheinstein-Ton

Das bislang in der Branche als Filterkuchen bekannte Ton-Schluff-Feinsand-Gemisch aus dem Gestein des Rheinischen Schiefergebirges nennen die Hartsteinwerke Sooneck GmbH nun Rheinstein-Ton. Mit dem...

mehr
Ausgabe 2021-06 Hartsteinwerke Sooneck

TCKI bestätigt hohe Qualität von Sooneck-Ton

Das internationale Technische Zentrum für die Keramische Industrie, die Stichting Technisch Centrum voor de Keramische Industrie (TCKI), hat die hohe Qualität des Sooneck-Tons bestätigt. Der...

mehr
Ausgabe 2021-02 Hartsteinwerke Sooneck

Aus Filterkuchen wird Rheinstein-Ton

Das bislang in der Branche als Filterkuchen bekannte Ton-Schluff-Feinsand-Gemisch aus dem Gestein des Rheinischen Schiefergebirges nennen die Hartsteinwerke Sooneck GmbH nun Rheinstein-Ton. Mit dem...

mehr

De Beijer Group setzt für 2022 auf „moderate Expansion“

Der deutsch-niederländische Familienkonzern de Beijer Group blickt mit Zuversicht ins neue Jahr 2022. Grundlage dafür sind die anhaltend guten Prognosen für die Baukonjunktur bis ins Jahr 2023....

mehr
Ausgabe 2022-02 De Beijer Group

Moderate Expansion für 2022

Der deutsch-niederländische Familienkonzern de Beijer Group blickt mit Zuversicht ins Jahr 2022. Grundlage dafür sind die anhaltend guten Prognosen für die Baukonjunktur bis ins Jahr 2023. „Im...

mehr