Fünf internationale Architekten für herausragende Ziegel-Bauten prämiert

Die Gewinner des ­Wienerberger Brick Award 2012 stehen fest: Fünf internationale Architekten wurden für ihren herausragenden Umgang mit dem Baustoff Ziegel prämiert. Zum Gesamtsieger und Kategorie-Sieger „Speziallösung mit Ziegel“ kürte die fünfköpfige Jury den südafrikanischen Architekten Peter Rich für das Museum Mapungubwe Interpretation Centre in Südafrika. Die Kategorie „Nicht-Wohnbau“ entschied das schottische Architekturbüro Nord mit dem innovativen Umspannwerk für die Olympischen Spiele 2012 in ­London für sich. Architekt Bart Lens überzeugte mit seinem Projekt „Kaninchenbau“ in der Kategorie „Einfamilienhaus“. Die portugiesischen Architekten-Brüder Francisco und ­Manuel Aires Mateus erhielten den Brick Award in der Kategorie „Wohnbau“ für die Seniorenresidenz ­Alcácer do Sal. In der Kategorie „Umbau“ punktete der Slowake Pavol Panák mit seinem persönlichen
Architektur-Refugium.

Mit dem Award, den ­Wienerberger seit 2004 im 2-Jahres-Rhythmus vergibt, prämiert das Unternehmen besonders gelungene Beispiele für moderne Ziegelarchitektur. Der Preis ist mit 27 000 € dotiert. „Mit dem Wienerberger Brick Award wollen wir aufzeigen, wie innovativ und vielfältig der Baustoff Ziegel in der modernen Architektur zum Einsatz kommt“, erklärt Wienerberger-CEO Heimo Scheuch. „Bei allen Projekten ist spürbar, wie die Architekten mit Fingerspitzengefühl auf die Umgebung Rücksicht genommen haben, das sich wiederum in der Materialwahl widerspiegelt“. Internationale Architekturkritiker und -journalisten haben die hervorragenden Bauten aus Ziegelprodukten eingereicht. Nominiert waren 50 Projekte aus 28 Ländern und fünf Kontinenten. Die finale Entscheidung über die Sieger fällte die internationale Jury, der die Architekten Plamen Bratkov (­Bulgarien), Rudolf Finsterwalder (Deutschland), ­Hrvoje Hrabak (Kroatien), John Foldbjerg Lassen (Dänemark) und Zhang Lei (China) angehörten.

Alle Details zu den prämierten und nominierten Projekten finden sich im zweisprachigen Buch „brick ‘12“, das begleitend zum Wienerberger Brick Award im Callwey-Verlag erscheint.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-2 Wienerberger Brick Award 2018

Internationaler Wettbewerb prämiert herausragende Ziegelarchitektur

Mit dem Wienerberger Brick Award werden 2018 zum achten Mal die kreativsten Beispiele moderner und innovativer Ziegelarchitektur ausgezeichnet. Keramische Produkte müssen in den eingereichten...

mehr
Ausgezeichnete Ziegelarchitektur international

Brick 14

Ziegel sind rund um den Globus zu Hause – und das schon seit Jahrtausenden. Als einer der ältesten Baustoffe der Menschheit ist der Ziegel auch im aktuellen Architekturgeschehen immer wieder neu...

mehr
Ausgabe 2013-1-2 Wienerberger Österreich und Tondach Gleinstätten präsentieren den

austrian brick and roof award 13/14

Der austrian brick and roof award für zeitgemäße Ziegelarchitektur in Österreich wird bereits zum vierten Mal von Wienerberger Österreich und Tondach Gleinstätten ausgeschrieben....

mehr

22.04.2010 News: Wienerberger Brick Award 2010 - Innovative und kreative Ziegelarchitektur zum 4. Mal prämiert

Die Wienerberger AG verlieh zum vierten Mal den mit insgesamt 21000 € dotierten „Brick Award". 260 Projekte aus 32 Ländern wurden zum diesjährigen Wettbewerb durch Architekturkritiker...

mehr
Ausgabe 2018-4

Wienerberger Brick Award 2018 – Eine Hommage an hochwertige Ziegelarchitektur

Ende Mai wurde in Wien bereits zum achten Mal der Wienerberger Brick Award verliehen, der in diesem Jahr erneut herausragende Ziegelarchitektur prämiert und zeigt, wie facettenreich gebrannter Ton...

mehr