Bernini Impianti – enger Partner der afrikanischen Ziegelindustrie

Das italienische Unternehmen Bernini Impianti ist seit vielen Jahren beständig auf dem afrikanischen Markt erfolgreich – angefangen von der Errichtung der ersten Anlagen in Südafrika im Jahr 2 000 bis hin zu den neuesten Projekten im Kongo und in Dschibuti in 2015. Im Kongo wurde beispielsweise eine Anlage für den Einsatz verschiedener Brennstoffe gebaut, mit der die wichtigsten Anforderungen des Kunden umfassend erfüllt werden.

Auf afrikanischem Gebiet hat Bernini Impianti inzwischen mehr als 16 Brennanlagen auf Basis von Schweröl, acht Brennsysteme auf Basis von Petrolkoks und Biomasse (davon sind einige mit einem kompletten Zuführsystem für Kohle ausgestattet) sowie acht kombinierte Trocken- und Brennanlagen für den Gasbetrieb errichtet.

Nach Nordafrika wurden nicht nur Kohlebrennöfen geliefert, sondern auch Trockneranlagen. Außerdem war man hier beratend bei Projekten aktiv, in denen der Bernini Kiln Scanner zum Einsatz kam. Mit diesem kann der tatsächliche Temperaturverlauf im Ofen, und somit dessen Leistungsfähigkeit, grafisch dargestellt werden.

Da es in dieser Region in der letzten Zeit immer mehr Projekte zum Bau von neuen Anlagen gibt, liegt das besondere Augenmerk auf den Bernini-Komplettsystemen. Diese bieten mit ihrer Verwendung von Schweröl oder Gas modernen Ziegelwerken völlige Flexibilität und tragen zur Verringerung des Brennstoffverbrauchs bei. Ein weiterer Vorteil für die Kunden ist, dass die angebotenen Systeme komplett, leicht zugänglich und sehr praktisch im Einsatz sind. Großer Wert wird auf die intensive Schulung der Anwender und Techniker vor Ort gelegt, damit die Anlagen korrekt bedient und regelmäßig gewartet werden. Bernini steht selbstverständlich auch für weitere technische Unterstützung und bei der Bereitstellung von Ersatzteilen zur Verfügung.

Der aktuelle Trend in der Ziegelindustrie hin zur weiteren Verringerung von Emissionen hat Bernini Impianti veranlasst, in die Entwicklung von Brennern zu investieren, die sowohl mit Biomasse als auch mit Kohle betrieben werden können und deren Brennstoffverbrauch deutlich gesenkt werden konnte. Auch die Kunden konnten feststellen, dass der Ausstoß an CO2 in die Atmosphäre drastisch zurückgegangen ist. Für Länder, in denen traditionelle Brennstoffe nur begrenzt zur Verfügung stehen oder die Kosten hierfür im Vergleich zur Biomasse zu hoch sind, stellen diese Modelle eine hervorragende Alternative dar. Zurzeit arbeitet Bernini Impianti mit Umweltverbänden in Projekten zusammen, die von den Handelskammern und Regierungsinitiativen zur Entwicklung einer energieeffizienten Ziegelherstellung gefördert werden. Für die meisten dieser Projekte konnten Vereinbarungen zur finanziellen Unterstützung durch Wirtschaftsförderungsmittel oder günstige Kredite mit ortsansässigen Geldinstituten abgeschlossen werden.

Bernini arbeitet mit jedem Kunden intensiv zusammen – angefangen bei der Entwicklung des Projektes über dessen Ausgestaltung und Umsetzung. Schritt für Schritt wird so jeder Aspekt des Projektes kundenspezifisch an die wirtschaftlichen und technischen Bedingungen des jeweiligen Partners angepasst. So entsteht eine enge Kundenbeziehung, die auch nach Abschluss des Projektes besteht und ein Beleg dafür ist, dass Bernini Impianti nicht nur ein effektiver Systemanbieter, sondern ein Teil der Familie der afrikanischen Ziegelhersteller ist.

Bernini Impianti S.r.l.
www.bernini-impianti.it

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-05

Bernini Impianti gründet Tochterunternehmen in Kolumbien

Um die Kommunikation mit seinen Kunden in Lateinamerika zu vereinfachen, hat das italienische Unternehmen Bernini Impianti ein Unternehmen in Bogotá, Kolumbien, gegründet: Tecnober SAS. Die...

mehr
Ausgabe 2012-7-8

Bernini Impianti mit Fokus auf Brenner für alternative Energien

Der italienische Spezialist für Brennerausrüstungen hat einen neuen Brenner für alternative Brennstoffe auf Biomasse­basis, z.B. für Reststoffe der Sonnenblumenverwertung, entwickelt. Dieser...

mehr
Ausgabe 2011-11

Wienerberger weiht neue Anlage in Durtal ein

Am 16. Juni wurde in Anwesenheit der Unternehmensführung der Wienerberger-Gruppe sowie der Geschäftsführer der Firma Marcheluzzo Impianti, Dario und Giancarlo Marcheluzzo, die neue...

mehr
Ausgabe 2010-9

Vietnamesische Zieglerkonferenz von Keller HCW mitorganisiert

Vom 7. bis 9. Juli fanden in Ha Noi und Saigon (Ho-Chi-Min-Stadt), Vietnam, zwei Konferenzen über neue Entwicklungen und Möglichkeiten zur Energieeinsparung in der Ziegelindustrie statt. Neben der...

mehr
Ausgabe 2012-11

Direxa Engineering, LLC. baut neue schlüsselfertige Anlage für Austral Bricks

Vor kurzem hat das ­Unternehmen Austral Bricks an seinem Standort in Wollert eine der größten Anlagen zur Herstellung von Verblenderziegeln auf der Südhalbkugel errichtet. Die­se ist für eine...

mehr