Erhöhung der Ziegelscherbenfestigkeit durch Beeinflussung der Korngrößenverteilung

1 Hintergrund

Die Korngrößenverteilung der Rohstoffe ist einer der wichtigsten Paramater für die Verarbeitbarkeit, das Trocknungs- und Brennverhalten sowie für die Bildung des Porengefüges im Ziegelscherben, das die meisten Ziegeleigenschaften bestimmt. Der komplexe Einfluss der Korngrößenverteilung wurde bisher hauptsächlich empirisch untersucht – beispielsweise mit dem Winkler-Diagramm in den drei Größenfraktionen 0–2, 2–20 und >20 µm. In diesem Forschungsvorhaben wurde ein neuer Ansatz verfolgt.

 

2 Zielsetzung

Ziel war es, die reale Partikelpackung im Ziegel mittels Simulation nachzuahmen. Als...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-6

Erhöhung des hydrostatischen Kapillarzuges in nassen Ziegelrohlingen zur Verminderung der Trockenbruchanfälligkeit

1 Hintergrund und Problemstellung Ziegelrohlinge liegen nach der Formgebung als kapillarporöse Festkörper vor, deren Poren mit Wasser gefüllt sind, und die von einer Wasserhülle umgeben sind. Der...

mehr
Ausgabe 2015-01

Forschungsgemeinschaft diskutiert über Forschungsprojekte

Am 19. November trafen sich die Mitglieder der Forschungsgemeinschaft der Ziegelindustrie (FGZ), um gemeinsam mit Vertretern der verschiedenen Forschungseinrichtungen über geplante und derzeit...

mehr
Ausgabe 2012-7-8

Optimierung der Festigkeitseigenschaften von Mauerziegeln

1 Einleitung und Zielsetzung Die Schubtragfähigkeit aussteifender Mauerwerksscheiben spielt bei der Realisierung von Bauprojekten eine zunehmend wichtige Rolle. Die aktuellen Entwicklungen, vor allem...

mehr
Ausgabe 2015-6

Vermeidung von Schäden aufgrund festigkeitsmindernder Reaktionsverläufe in der Aufheizzone von Tunnelöfen

1 Ziel Zersetzungs- und Umwandlungsreaktionen bewirken einen Festigkeitsabfall der Ziegelrohlinge im Temperaturbereich von 500 bis 800?°C (900?°C). Ziel der Untersuchungen war es, durch...

mehr
Ausgabe 2010-03

Ursachen und Vermeidung von Schäden aufgrund diffusionsabhängiger Reaktionsabläufe in der Aufheizzone von Tunnelöfen unter besonderer Berücksichtigung der Porenstruktur von Ziegelrohlingen

1 Hintergrund Ziegelrohlinge mit mehr oder weniger hohen Restwassergehalten gelangen nach der Trocknung in die Aufheizzone des Tunnelofens. In dieser kommt es nacheinander zur Restwasserverdampfung,...

mehr