Franz Banke GmbH präsentiert Formenbau und ­Verschleißschutz

Auf der diesjährigen ceramitec wird die Franz Banke GmbH einen Rückblick auf 15 Jahre Ziegelentwicklung geben und interessante Neuerungen im Bereich Formenbau und Verschleißschutz vorstellen.

Seit 1978 ist die Franz Banke GmbH als Partner für die Dachziegelindustrie tätig. In den ersten beiden Jahrzehnten war das Unternehmen als zuverlässiger Lieferant für die reine „Hardware“, wie Verschleißteile, Arbeitsformen und Saugköpfe, bekannt. Im Jahr 2000 wurde der erste Formensatz in Betrieb genommen, bei dem der Ziegel –  in enger Kooperation mit den Kunden –  komplett im Hause Banke entwickelt wurde.

Seit dieser Zeit wurden die  Möglichkeiten und Methoden in der Ziegelentwicklung stetig weiterentwickelt. Neue Verfahren, unter anderem die Anwendung der Finiten-Elemente-Analyse, finden ihre Anwendung. Mittlerweile sind mehr als 60 neue Ziegelmodelle am Markt, bei denen die Franz Banke GmbH an der Ziegelentwicklung mitwirken durfte. Mit dem optischen Digitalisiergerät, den dreidimensionalen CAD-Konstruktionsmöglichkeiten – verbunden mit viel Erfahrung und Know-how der Mitarbeiter – wurden zudem viele Einzelziegel oder ganze Ziegelfamilien überarbeitet und optimiert.

Auf dem Banke-Stand werden einige Ziegelmodelle ausgestellt, die in den letzten beiden Jahren von den Kunden neu am Markt platziert und in enger Zusammenarbeit mit und für die Kunden entwickelt wurden.

Pressen von Tondachziegeln mit reduzierter Gipsein­lage und Standzeitverlängerung an Verschleißteilen

Die Franz Banke GmbH arbeitet seit einiger Zeit an zwei möglichen Einsparpotenzialen im Bereich der Formgebung und stellt die Ergebnisse vor. Anstatt der üblichen 16 bis 18 mm lassen sich auch Arbeitsformen mit einer reduzierten Gipsstärke und einem daraus resultierenden geringeren Gipsverbrauch realisieren. Für die Verschleißteile Randleiste und Messer wurden einige Verschleißschutzbeschichtungen erfolgreich getestet, über die informiert wird.

Neben diesen Neuerungen stellt das Team der Franz Banke GmbH die gesamte Leistungs- und Produktpalette von der Neuentwicklung von Ziegelmodellen, über die Möglichkeiten der Ausgestaltungen der Formensätze bis hin zu den Gipsaufbereitungsanlagen, wie dem Vakuumgipsmischer AVM20 oder der automatischen Gipsausspritzanlage ARA, vor.

Halle B2, Stand 200

x

Thematisch passende Artikel:

Franz Banke GmbH präsentiert Formenbau und ­Verschleißschutz

Auf der diesjährigen ceramitec wird die Franz Banke GmbH einen Rückblick auf 15 Jahre Ziegelentwicklung geben und interessante Neuerungen im Bereich Formenbau und Verschleißschutz vorstellen. Seit...

mehr
Ausgabe 2018-2 Franz Banke GmbH | B5, 400

Schwerpunkte: Saugkopfsysteme und -varianten

Kontinuierlich und nachhaltig hat sich die Franz Banke GmbH in den letzten 40 Jahren zu einem Komplettanbieter für die Formgebung von Dachziegeln entwickelt und investiert dabei stetig in die eigene,...

mehr
Ausgabe 2012-05

Franz Banke GmbH

Seit 1978 ist die Franz Banke GmbH Lieferant und Partner für die Dachziegelindustrie. Von der Entwicklung neuer Ziegel­modelle bis zur Konstruktion und Fertigung der Presswerkzeuge kommt bei Banke...

mehr
Ausgabe 2010-7-8 Neuentwicklung von Banke

Formentransportzange FTZ

Der Transport von Arbeitsformen steht in Dachziegelwerken täglich z.?T. mehrmals auf der Tagesordnung. Bei einem Gewicht von mindestens 30 kg pro Form ist es nicht möglich und auch nicht erlaubt,...

mehr
Ausgabe 2013-12

Franz Banke GmbH feiert 35-jähriges Jubiläum mit Kunden und Geschäftspartnern

1978 in Isen gegründet, hat sich die Franz Banke GmbH mit ihrer Formen- und -zubehörteilefertigung für die Dachziegelindustrie nicht nur fest auf dem deutschen, sondern auch auf dem europäischen...

mehr