Liebe Leserinnen und Leser,

Normalerweise wollte ich Sie jetzt auf den TBE-Kongress und die Jahrestagung der deutschen Ziegelindustrie im Juni 2020 in Berlin einstimmen. Tagungshotel, Abend- und Begleitprogramm waren ebenso organisiert wie eine hochkarätig besetzte Diskussionsveranstaltung zur Klimaneutralität der europäischen Ziegelindustrie bis 2050. Doch dann kam mit dem Coronavirus (COVID-19) und der dadurch ausgelösten weltweiten Pandemie eine der größten Herausforderungen unserer Zeit auf uns zu und machte die Pläne für 2020 zunichte.

Europäisch gesehen hat es nahezu alle Länder hart getroffen. In einzelnen Staaten wurden Produktionsbetriebe und Baustellen geschlossen – in Deutschland ist zumindest der Bausektor bislang noch in weiten Teilen verschont geblieben. Dennoch wird die inzwischen ausgelöste Wirtschaftskrise auch an unserer Branche nicht vorbeigehen. Wie tief die Einschnitte für die Ziegelindustrie schließlich sein werden und inwieweit wir die kaum noch abzuwendende europäische Rezession meistern werden, kann derzeit noch niemand sagen. Sicher ist aber: Als Ziegelindustrie werden wir alles daransetzen, eine Konjunktur-Lokomotive für den Wohnungsbau zu bleiben – auch nach COVID-19. Trotz vieler Unsicherheiten glaube ich fest daran, dass wir diese Krise gemeinsam bewältigen können.

Bei aller Sorge derzeit dürfen wir unsere Kernthemen nicht außer Acht lassen. Die Europäische Kommission arbeitet intensiv an der Umsetzung des Green Deal und damit einer möglichst treibhausgasneutralen EU bis 2050. Außerdem läuft der Prozess zur BREF-Novelle für die keramische Industrie an, bei der die besten verfügbaren Techniken zur Emissionsminderung überprüft werden sollen. Spannend wird auch, wie die Benchmarks für die nächste Handelsperiode im EU-Emissionshandel ab 2021 ausfallen werden und ob es in diesem Kontext zu weiteren Verschärfungen kommen wird. Dem nicht genug, wird in Europa über Klimazölle, eine Novelle der Energiesteuerrichtlinie und den Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft diskutiert, um nur einige Punkte zu nennen.

Um all diese politischen Herausforderungen zu meistern, sollten wir auch Anlässe schaffen, auf die man sich freuen kann. Wir haben uns daher gemeinsam mit TBE darauf verständigt, das Branchentreffen in Berlin nicht abzusagen, sondern um ein Jahr zu verschieben. Bitte notieren Sie sich schon jetzt den 17./18. Juni 2021 als neuen Termin. Ich freue mich, Sie zu einem abwechslungsreichen Programm begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Matthias Frederichs
Hauptgeschäftsführer
Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-3 1./2. Juni 2015

63. TBE-Jahrestagung in Leuven

Die TBE-Jahrestagung 2015 wird vom Belgischen Ziegelverband „Belgische Baksteenfederatie (BBF)“ und von KNB („Royal Dutch Association for Building Ceramics“) im belgischen Leuven ausgerichtet. Die...

mehr
Ausgabe 2017-2 11. bis 13. Mai 2017

Ziegler-Jahrestagung 2017 in Berlin

Der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V. lädt gemeinsam mit dem Ziegel Zentrum Süd, dem Bayerischen Ziegelindustrieverband, dem Güteschutz Ziegel Süd, den Arbeitsgemeinschaften...

mehr
Ausgabe 2015-3 17./18. Juni

Ziegler-Jahrestagung 2015 in Braunschweig

Der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V. lädt gemeinsam mit dem Fachverband Ziegelindustrie Nord/Nordwest e.V. nach Braunschweig ein. Da auch der Güteschutz Ziegel, das Keramlabor und...

mehr
Ausgabe 2019-4

Herzlich willkommen zum TBE-Kongress 2019 in Kopenhagen

Die europäische Ziegel- und Dachziegel-industrie trifft sich vom 12. bis 13. September 2019 in Kopenhagen, Dänemark, zur Jahrestagung von Tiles & Bricks Europe (TBE). Der diesjährige TBE-Kongress...

mehr
Ausgabe 2015-3

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

als neugewählter Präsident von TBE Tiles and Bricks Europe, der europäischen Interessenvertretung der Ziegelhersteller, freue ich mich, Sie zu unserer diesjährigen Jahrestagung einzuladen, die am...

mehr