Königlich-Niederländischer Verband der baukeramischen Industrie (KNB)

Niederländische Ziegelindustrie ist optimistisch für 2016

2015 verzeichnete das niederländische Statistikinstitut Statistics Netherlands das höchste Wachstum der niederländischen Wirtschaft seit 2007 (1,9%). Mit einer Produktionssteigerung um 7% insgesamt, 24% im Bereich des Wohnungsneubaus und 17% im Bereich von Umbau und Renovierung bestehender Gebäude (nach Informationen der EIB) trug der Bausektor in großem Maße zu diesem Wirtschaftswachstum bei. Auch die Ziegelindustrie konnte davon profitieren.

Der Königlich-Niederländische Verband der bauke­ra­mi­schen Industrie (KNB) ver­tritt als Industrieverband für die ge­samte Keramikindus­trie in den Niederlanden die ge­mein­samen Interessen der Bran­che in den Bereichen Um­welt, Energie, Rohstoffe, Nach­hal­tig­keit, Normenwesen, Arbeitsbedingungen und beruf­liche Fort- und Weiterbildung, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.  

KNB will etwas für die bau­ke­ra­mische Industrie in den Nie­der­landen bewegen und lädt deshalb immer wieder kom­mu­nale, nationale und eu­ro­pä­ische Politiker zu Ar­beits­be­suchen in die Branche ein. 

Gleiche Wettbewerbs­bedingungen

Ende des Jahres 2015 wurde in der niederländischen Steuerplanung für 2016 ein Beitrag zur Durchsetzung gleicher Wettbewerbsbedingungen berücksichtigt. Die gegenüber den Nachbarländern steuerliche Gleichbehandlung hinsichtlich des Gasverbrauchs im mineralogischen Umwandlungsprozess und somit in der Herstellung baukeramischer Erzeugnisse wird die Wettbewerbsposition der niederländischen Industrie stärken.

Eigeninitiative

Mit der bestehenden Beteili­gung an ETS, MJA3 (Energieeffizienz-Vereinbarung) und seit Kurzem auch der Teilnahme am Gelders Energie Akkoord (regionale Energievereinbarung) übernimmt die Branche Verantwortung, um die Energie- und Klimaprobleme unserer Zeit mit zu lösen. Die Round-Table-Nach­haltig­keits­konferenz, von KNB im letz­ten Herbst zusammen mit dem Niederländischen Unter­neh­­mensverband (RVO) or­ga­ni­siert, lieferte wertvolle Ini­tia­tiven für den dritten Abschnitt des Nachhaltigkeits­pro­gramms der Branche. Ver­ein­ba­run­gen im Rahmen des neuen Tarifvertrages für Ar­beit­nehmer der niederländischen Ziegelindus­trie für die Jahre 2015 bis 2017 prägen die Politik zur För­derung einer nachhaltigen Ent­wicklung der Mitarbeiter und der Einstellung von Menschen mit Be­hin­de­rungen in der Branche (ein­schließlich der Geschäfts­füh­rung).

Zukunftssicher

Gleiche Wettbewerbsbedingungen, die Möglichkeit eines fairen Wettbewerbs und die Fähigkeit zur Kapitalsicherung sind für die Keramikindustrie die wesentlichen Bestandteile nationaler und europäischer Politik und schließen Verantwortung und ein verantwortliches Unternehmertum in der Industrie ein. Die Niederlande müssen den Fokus auf eine nachhaltige Zukunft mit energieneutralen Gebäuden, einer verbesserten Biodiversität, einem sicheren Lebensumfeld und einem großen Angebot an Arbeitsplätzen richten.

Positive Entwicklung der Baubranche

Statistics Netherlands spricht von einem seit 2008 nie dage­wesenen Wachstum, die EIB von einem spektakulären Zuwachs.

Gemäß der Prognosen des Buildsight, die der KNB verfolgt, wurden 2015 insgesamt 46 950 Wohnungen fertiggestellt (+19 %). Laut Statistics Netherlands wurden 53 533 Baugenehmigungen erteilt, da­von der größte Teil (46 012) für Eigentums- und Miet­woh­nun­gen sowie sonstige Auf­trag­geber aus dem privaten Bereich.

Ziegel- und Dachziegel­industrie

Der Inlandsumsatz bei niederländischen Vormauerziegeln konnte von der positiven Tendenz im Bereich des Neubaus profitieren. Trotz dieser Entwicklung (+14 %) war der Gesamtumsatz der Vormauer­industrie mit -2 % negativ, Grund dafür war der zurückgehende Export (-19 %).

Der Umsatz der Pflasterziegel blieb mehr oder weniger unverändert. Vielversprechend ist es, dass der Umsatz an Pflasterziegeln in Paketen zur mechanischen Verlegung um 10 % gestiegen ist.

Der Verkauf an keramischen Dachziegeln hat sich gut entwickelt, besonders unter dem Einfluss des kontinuierlichen Wachstums auf dem Renovierungsmarkt. Der Marktanteil keramischer Dachziegel ist durch die Verwendung von Dachbedeckungen aus ande­ren Materialien in großen Neu­bauprojekten (aufgrund von geringen Gesamtinvesti­tionskosten) und der Verminderung von Dachziegeln bei Photovoltaiklösun­gen im Bereich der Renovierun­gen etwas unter Druck geraten.

Aussichten

Die Aussichten für die Bauindustrie für die kommenden Jahre sind positiv. Das Gesamtbauvolumen wird hinsichtlich Umsatz und Menge weiter steigen. Das gilt insbesondere für den Bau von Neubauten, der 2016 weiter deutlich anwachsen wird. Nach diesem Zeitraum werden zweistellige Wachstumsraten nicht zu halten sein. Trotz der steigenden Zahl von Haushalten stagniert das Wachstum der Baugenehmigungen für neue Häuser. Der Markt im Bereich der Instandhaltung und Renovierung wird dank der Spezifikationen in der Energievereinbarung und der zunehmenden Umgestaltung bestehender Gebäude weiterhin zum Wachstum der Bauprodukteindustrie beitragen. Der Einsatz von Ziegeln ist hier jedoch sehr begrenzt. Zum Teil aufgrund einer enttäuschenden Erholung im Nichtwohnbau erwartet Buildsight eine Wachstumsberuhigung der Ziegelfassaden in allen Bereichen des Bausektors (einschließlich Renovierung) in den kommenden Jahren.

KNB Vereniging Koninklijke
www.knb-keramiek.nl
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-10

Niederländische Keramikindustrie mit einem Dachverband: KNB

Umsatz und Marktentwicklung 2011 war das Jahr, in dem auch die Niederlande in die Krise gerieten. Im Jahresverlauf brach die niederländische Wirtschaft unter dem Einfluss von Eurokrise, staatlichen...

mehr
Ausgabe 2020-5

Der Niederländischen Keramikindustrie stehen herausfordernde Zeiten bevor

Herausforderungen Das nationale Klimaabkommen und der europäische Green Deal stellen, seit ihrem Start 2019, die niederländische Industrie für Vormauer-, Pflaster- und Dachziegel sowie keramische...

mehr
Ausgabe 2013-10

Niederländische Ziegelindustrie leidet unter schwieriger Situation der Baubranche

KNB präsentierte sich in seiner neuen Aufstellung anlässlich der Jahrestagung der Maurermeister sowie bei der 2012er Ausgabe der Fassadenfachmesse „Gevel“ in Rotterdam. Im Frühjahr entfachte der...

mehr

Export schiebt niederländische Ziegelindustrie an

1 Niederländische Bauindustrie Nach Angaben des EIB (ein sektorales Wirtschaftsforschungsinstitut für Bau- und Wohnungswesen) verzeichnete die niederländische Bauwirtschaft 2017 das dritte Jahr in...

mehr
Ausgabe 2018-5

Export schiebt niederländische Ziegelindustrie an

1 Niederländische Bauindustrie Nach Angaben des EIB (ein sektorales Wirtschaftsforschungsinstitut für Bau- und Wohnungswesen) verzeichnete die niederländische Bauwirtschaft 2017 das dritte Jahr in...

mehr