Bedeschi

Projekt mit Forterra für schlüsselfertige Anlage

Die Firma Forterra PLC, einer der größten Ziegelhersteller im Vereinigten Königreich, bestätigte im Jahr 2019 seine Absicht, 95 Millionen Pfund in ein neues Spitzenwerk am Standort in Desford in Leicestershire zu investieren und damit im Hinblick auf den britischen Bausektor einen sehr beachtlichen Schritt nach vorne zu machen. Um das derzeitige Produktionsniveau in der Bauphase aufrechterhalten zu können wird der Betrieb in der bestehenden Anlage weiterlaufen, während daneben das neue Werk errichtet wird. Die Produktionsleistung des derzeitigen Werks liegt bei 85 Millionen Ziegeln pro Jahr und mit dem neuen Werk wird man 180 Millionen Ziegel pro Jahr produzieren können.

Das seit 1908 weltweit tätige Unternehmen Bedeschi mit Sitz in Padua, Italien, fühle sich geehrt und sei stolz darauf, von Forterra für ein derart bedeutendes Gesamtprojekt ausgewählt worden zu sein, womit erneut die führende Marktposition bestätigt würde, da man eine voll integrierte, eigengefertigte Komplettlösung von der Tonaufbereitung, dem Formen, Trocknen, Brennen, Transport und der Automatisierung bis hin zur Verpackungsanlage alles aus einer Hand anbieten könne, erklärte der italienische Anlagenbauer. Forterra und Bedeschi ließen verlauten, dass Teams der beiden Unternehmen in den kommenden Jahren eng zusammenarbeiten würden, um das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Zur Stärkung der Marktpräsenz im Vereinigten Königreich wurde Ende letzten Jahres Bedeschi UK gegründet und damit die Gruppe um ein weiteres Unternehmen verstärkt.

Laut Bedeschi wird das neue Werk mit einer jährlichen Produktionsleistung von 180 Millionen Ziegeln das größte und effizientes Werk in Europa sein und wird zudem gegenüber der derzeitigen Fabrik mit jedem am Standort produzierten Ziegel zu einer wesentlichen Verringerung der CO2-Belastung beitragen. Die gefertigten Ziegelsteine werden für den Bau von jährlich durchschnittlich rund 24.000 Einfamilienhäusern im Vereinigten Königreich ausreichen. Für die Errichtung der Anlage kommen modernste Technologien, moderne Automatisierung mit Hauptaugenmerk auf erstklassigen Fertigungsverfahren und führenden Umwelttechnologien zum Einsatz. Man geht davon aus, dass die volle Betriebsfähigkeit Ende 2022 erreicht wird und dann die Gesamtproduktionskapazität von Forterra in der Ziegelsparte um 16 % steigen wird.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-01

CRH verkauft Ziegel- und Betonsparte in Großbritannien und den USA

Die international agierende Baustoffgruppe CRH plc hat eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer Ziegel- und Betonsparte in Großbritannien und ihrer Ziegelsparte in den Vereinigten Staaten für einen...

mehr
Ausgabe 2019-6 Bedeschi beliefert die Nexe-Gruppe

Neues Be- und Entladeequipment für das Werk Polet im serbischen Novi Becej

Die Nexe-Group, ein bekannter Ziegelhersteller mit Werken in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien, setzt die Zusammenarbeit mit dem italienischen Unternehmen Bedeschi fort. Die jahrzehntelange...

mehr

Brick Development Association (BDA) startet Brickmakers Quality Charter (BQC) für Hersteller

Unterstützt von der Builders' Merchants Federation, der Association of Brickwork Contractors und anderen, können sich alle Ziegelhersteller, unabhängig davon wo sie tätig sind, im Vereinigten...

mehr
Ausgabe 2013-1-2

Neues wichtiges Projekt für Bedeschi S.p.A. in Russland: Revdinskiy kirpicny zavod

Das 1908 gegründetet italienische Unternehmen Bedeschi S.p.A., das Anlagen zur Herstellung von Mauerziegeln produziert, wird seine Präsenz auf dem russischen Markt weiter ausbauen. Erst kürzlich...

mehr
Ausgabe 2016-6

Revdinskiy Kirpicny Zavod weiht schlüsselfertiges Bedeschi-Werk ein

Das traditionsreiche Unter­nehmen Bedeschi S.p.A. festigt seine Position auf dem russischen Markt und beweist seine Stärke als einer der führenden Anbieter von kompletten Anlagen. Nachdem von...

mehr