Marcheluzoo modernisiert italienisches Wienerberger-Werk Terni

Nach dem Bau und der Inbetriebnahme der hochmodernen Anlage für die Wienerberger-Gruppe im französischen Durtal beauftragte Wienerberger die Firma Marcheluzzo Impianti mit der Modernisierung ihres Werkes im italienischen Terni.

Zum Lieferumfang von Marcheluzzo Impianti gehören:

› neue Abschneide- und neue, robotergesteuerte Setzlinie für die Rohware

› Modernisierung der bestehenden Be- und Entladung der Trocknerpaletten mit zusätzlichem Palettenlager

› neue robotergesteuerte Setzlinie für die Ofenwagen

Von der Zuverlässigkeit des Anlagenbauers beeindruckt, überantwortete die Wienerberger Gruppe ­Marcheluzzo auch die Erarbeitung der technischen Anforderungen für die neu zu erstellende Schneidelinie. Dank ihrer langjährigen Erfahrungen auf diesem Gebiet gelang es Marcheluzzo Impianti, kurzfristig eine optimale Komplettlösung vorzulegen – von der Schneidemaschine bis hin zur Beladung der Ofenwagen. Die mit innovativen Elementen ausgestattete Marktneuheit wurde vom Lieferanten zum Patent angemeldet. Damit sind neue Anwendungen möglich, die vom Kunden weder erwartet noch gefordert worden waren.  

Die Modernisierungsarbeiten konnten innerhalb kürzester Zeit realisiert werden, unter Einhaltung der geplanten Bauzeit von drei Monaten. Grundlage dafür war die enge Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und Auftraggeber und die gute Abstimmung zwischen den beiden Teams, von der Führungsebene hin bis zu den Arbeitern.

Ein Projektziel war die Entwicklung einer sehr leicht für Wartungs- und Kontrollmaßnahmen zugänglichen Anlage, unter Berücksichtigung aller Standardsicherheitsnormen. Da Wienerberger großen Wert auf das schonende Handling der Rohware legte, entwickelte und baute Marcheluzzo Impianti eine neue Transportlinie, bei der die Rohprodukte ausschließlich auf Förderbändern bewegt werden. Um auch bei Rohstoffen mit porösen Bestandteilen einen einwandfreien und sauberen Schnitt zu gewährleisten, wurde viel Know-how bei der Schneidedrahtreinigung sowie der Gestaltung von Neigungswinkel und Drahtbewegung eingesetzt. Trotz der hohen technischen Anforderungen ist es Marcheluzzo Impianti gelungen, einen Abschneider zu entwickeln, die für alle 50 (und mehr) verschiedenen Produkte eine ausgezeichnete Schneideleistung sicherstellt.

Mit der gleichen Sorgfalt entwickelte Marcheluzzo Impianti die vollautomatische Programmierung für die robotergesteuerte Beladung der Trocknerpaletten. Dank der automatischen elektronischen Überprüfung des Abstandes zwischen den einzelnen Produkten und der automatischen Aussortierung von Ausschuss sowie dessen Transport zum Doppelwellenbrecher (ebenfalls ein Marcheluzzo-Modell) in der neuen Rohstoffaufbereitungslinie ist kein manueller Eingriff vom Bedienpersonal notwendig.

Vorteil der Anlage ist auch, dass die Mundstücke eingestellt werden können, ohne dass die Rückführbänder behindert oder ungeeignete Produkte auf die Trocknerpaletten gesetzt werden.

Der Setzroboter kann mit drei verschiedenen Greifern ausgestattet werden, die die Produkte sehr schonend aufnehmen und an die exakte, vorab einprogrammierte Position auf der Trocknerpalette absetzen. Die Greifer können halbautomatisch ausgewechselt werden, wobei die Reservegreifer auf eigenen Transportwagen gelagert werden, sodass sie leicht aus dem Sicherheits- und Arbeitsbereich des Roboters herausgebracht werden können. Die Greifer verfügen über ein spezielles Anschlusssystem, um jederzeit einen schnellen Austausch zu ermöglichen.

Alle von Marcheluzzo Impianti realisierten Anwendungen ermöglichen es der Wienerberger-Gruppe, die Marktanforderungen nach einer großen Vielfalt hochwertiger Produkte zu erfüllen. In Reaktion auf das erweiterte Produktspektrum hat ­Marcheluzzo ein Trockenpalettenlager angelegt, in dem die überschüssigen Trockenpaletten gelagert werden, wenn größere Produkte gefertigt werden. Dadurch ist die Rohfertigung flexibler gegenüber der Trocknerlinie. Die Effizienz der gesamten Anlage wird durch die Möglichkeit erhöht, jederzeit einen Produktwechsel vorzunehmen oder Wartungsarbeiten durchzuführen. 

Die Palettenstapel werden über ein spezielles Tunnelsystem (genannt „Maulwurf“) transportiert, das von ­Marcheluzzo Impianti bereits in vielen anderen Anlagen erprobt wurde. Es ist sehr robust und hat einen geringen Raumbedarf.

In den Entladezonen und Setzanlagen wurden innovative Lösungen zur Programmierung der Module und zur Beschickung der beiden Setzroboter eingebaut. So werden die getrockneten Produkte mit größtmöglicher Sorgfalt bewegt, um hochwertige Endprodukte sicherzustellen. Die Ofenwagen werden durch zwei Roboter mit speziell von Marcheluzzo entwickelten Greifern beladen. Diese sind in der Lage, alle unterschiedlichen Produkttypen nach den jeweils erforderlichen Setzmustern zu setzen. Auch hier hat Marcheluzzo die technischen Anforderungen mit den Erfordernissen des Brennprozesses in Einklang gebracht. So kann trotz der vielen verschiedenen zu brennenden Produkttypen eine hohe Qualitätsstabilität gewährleistet werden. Wie in allen anderen Bereichen, bietet Marcheluzzo auch hier höchste Leistungsfähigkeit bei geringst möglichem Personalaufwand zur Steuerung und Wartung der Anlage. 

Die Anlage wurde mit einer Förderbandanlage zum Abtransport von Ausschuss ausgestattet, um Reinigungseingriffe unter den Förderlinien der getrockneten Produkte zu vermeiden. Je nach voreingestelltem Programm werden diese Förderbänder zum Abtransport und zum Sammeln des Ausschusses an geeigneter Stelle außerhalb der Produktionshalle aktiviert.

Die gesamte Anlage wurde nach den neuesten Sicherheitsnormen und in einigen Bereichen sogar nach darüber hinausgehenden strengeren Richtlinien ge-
plant und gebaut. Alle Maschinen wurden getestet und erfüllten sofort alle vertraglich festgelegten Parameter, ohne dass bei der Inbetriebnahme größere Anpassungsmaßnahmen vorgenommen werden mussten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2011

Wienerberger weiht neue Anlage in Durtal ein

Am 16. Juni wurde in Anwesenheit der Unternehmensführung der Wienerberger-Gruppe sowie der Geschäftsführer der Firma Marcheluzzo Impianti, Dario und Giancarlo Marcheluzzo, die neue...

mehr
Ausgabe 05/2015

Marcheluzzo Impianti expandiert

Marcheluzzo Impianti S.r.l, eines der führenden italienischen Unternehmen im Bereich Anlagenbau zur Herstellung baukeramischer Produkte von der Konstruktion bis hin zu schlüsselfertigen Anlagen, hat...

mehr
Ausgabe 07/2014

Marcheluzzo Impianti modernisiert Werk Pilar der argentinischen Later-Cer-Gruppe

Die Later-Cer-Gruppe hat den italienischen Anlagenbauer Marcheluzzo Im-pianti mit der Modernisierung ausgewählter Anlagen für ihr Werk in Pilar, Argentinien, beauftragt. Ziel der Investition war die...

mehr
Ausgabe 10/2010

Marcheluzzo Impianti liefert Automation für neues Wienerberger-Werk Durtal, Frankreich

Das Werk Durtal ist das neueste Mauerziegelwerk der Wienerberger-Gruppe in Frankreichs Westen. Mit dem im Département Maine et Loire gebauten und in Betrieb genommenen Werk will Wienerberger den...

mehr
Ausgabe 6/2015

Marcheluzzo Impianti in Brasilien

Seit 2012 hat Marcheluzzo Impianti intensiv an einem Investitionsprojekt in Brasilien gearbeitet und die lokale Firma Bonfanti-Marcheluzzo gegründet, die den Markt mit in Brasilien gefertigten...

mehr