Liebe Leserinnen und Leser der Zi,

Als Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München darf ich Sie zur 29. bauma, die vom 19. bis 25. April 2010 in München stattfinden wird, herzlich einladen. Am 1. Januar 2010 habe ich das Amt von meinem Vorgänger Manfred Wutzlhofer übernommen und freue mich nun auf meine neue Aufgabe, die bauma in eine erfolgreiche Zukunft zu begleiten.

Die Weltleitmesse bauma steht für das weltweit breiteste Angebot einer Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und -geräte. In Zusammenarbeit mit unseren langjährigen internationalen Partnern und dem ideellen Träger der bauma, dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), konnte die bauma in ihrer mehr als 50-jährigen Historie am Messeplatz München stets weiterentwickelt werden und immer wieder Rekordzahlen bei Flächenzuwachs, Ausstellerbeteiligung und Besucherzahlen schreiben.

Die bauma 2007 stellte mit 3 002 Ausstellern aus 49 Ländern und mehr als 500 000 Besuchern aus 191 Ländern ihre bisherige Rekordmarke auf.

Auch für die kommende Veranstaltung rechnen wir nach aktuellem Planungsstand mit mehr als 3 000 Ausstellern. Obwohl die bauma 2010 mit zwei temporären Hallenbauten ihre Gesamtfläche nochmals auf rund 555 000 Quadratmeter vergrößern konnte, ist sie wieder komplett ausgebucht. Damit wird die bauma 2010 wieder die größte Fachmesse der Welt sein.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung im Produktbereich Bergbau, der 2004 erstmals auf der bauma integriert und im Jahre 2007 mit dem erstklassigen Rahmenprogramm im bauma-Forum ausgebaut wurde. Wir möchten diesen Erfolg fortsetzen und laden Sie schon heute ein, die Diskussionen und Vorträge im bauma-Forum in Halle C2, dem Branchentreff für die Experten der Bergbauindustrie, zu besuchen.

Als erfolgreich darf auch das Partnerlandkonzept der bauma bewertet werden, das zur letzten Veranstaltung die Anzahl der Besucher aus der arabischen Halbinsel verdoppelt hat.

Offizielles Partnerland der bauma 2010 ist Indien, das sowohl für den Bergbau, aber auch für die Baumaschinen- und Baugerätehersteller ein enormes Wachstumspotenzial in den kommenden Jahren birgt. Zahlreiche Delegationen und hochkarätige Besucher dieser aufstrebenden Wirtschaftsregion werden die bauma als Plattform für den Austausch von Erfahrungen und zur Entwicklung neuer Geschäftskontakte nutzen.

Freuen Sie sich auf Ihren Besuch auf der Weltleitmesse in München – die bauma 2010 erwartet Sie mit vielen Innovationen und Events einer international breit aufgestellten Branche, die optimistisch in die Zukunft blickt.

Ich hoffe, Sie im April 2010 in München begrüßen zu ­dürfen.

Klaus Dittrich

Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH

x

Thematisch passende Artikel:

Über 415.000 Besucher aus mehr als 200 Ländern

bauma 2010 markiert Trendwende für die Branche

„Die Stimmung zeigt, dass der Konjunktur-Tiefpunkt in Europa überwunden ist. Es gibt wieder viel Zuversicht. Natürlich fehlten den Ausstellern anfangs viele Kunden aus Asien und Amerika – in der...

mehr
Ausgabe 2010-06

bauma 2010 markiert Trendwende für die Branche

Obwohl das Flugverbot über Europa die Anreise von Besuchern und letztendlich rund 50 Ausstellern aus Übersee verhinderte, war die Stimmung bei den rund 3?150 angemeldeten Ausstellern aus 53 Ländern...

mehr
Ausgabe 2010-03 VDMA Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen

Starke bauma 2010 könnte Stimmungswende unterstützen 

Die bauma, 29. internationale Fachmesse für Bau- und Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und -geräte, ist ausgebucht und sendet damit allen Entwicklungen zum Trotz ein positives...

mehr