bauma 2010 markiert Trendwende für die Branche

Obwohl das Flugverbot über Europa die Anreise von Besuchern und letztendlich rund 50 Ausstellern aus Übersee verhinderte, war die Stimmung bei den rund 3 150 angemeldeten Ausstellern aus 53 Ländern auf dem Messegelände zum Abschluss der Messe gut.

Bereits zur Halbzeit vermeldeten einige Aussteller mehr Verkaufsabschlüsse als erwartet. Auch die repräsentative Befragung der Aussteller von TNS-Infratest zeigt, dass die bauma 2010 als Weltleitmesse die Stimmungswende nach einem Krisenjahr 2009 markiert, das mit wenigen Ausnahmen viele internationale Märkte erfasst hatte. Nahezu die Hälfte der Aussteller erwartet eine Verbesserung der Entwicklung der wirtschaftlichen Situation in der Zukunft.

Mit 555 000 m² komplett ausgebuchter Gesamtfläche und einem internationalen Ausstelleranteil von 60 % konnten neue Höchstmarken bei der Gesamtausstellerzahl, der internationalen Beteiligung und der Flächenbelegung gesetzt werden. Gerade aus China, Indien und der Türkei hatten sich die Ausstellerzahlen im Vergleich zur Vorveranstaltung stark erhöht.

 

Flugverbot  schlägt sich in geringeren Besucherzahlen nieder

Über 415 000 Besucher aus mehr als 200 Ländern kamen zur bauma 2010. Das sind 17 % weniger im Vergleich zur Vorveranstaltung 2007. 65 % der Besucher stammten aus Deutschland. Nicht alle erwarteten Besucher aus Asien, Indien und Amerika konnten aufgrund des Flugverbots über weiten Teilen Europas zur bauma kommen. Die Veranstalter blicken jedoch sehr optimistisch auf die bereits ausgebuchte bauma China 2010 in Schanghai und auf die neue Veranstaltung bC India 2011 in Mumbai. „Diese Veranstaltungen werden vielen Key-Playern, die auf der Weltleitmesse bauma vertreten waren, internationale Plattformen in den beiden Wachstumsmärkten China und Indien bieten und somit auch die Fachbesucher, die dieses Mal nicht nach München kommen konnten, ansprechen“, sagt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Messe München GmbH.

Die Veranstaltungen im bauma Forum, die gerade in den ersten beiden Messe­tagen der bauma 2010 viele Specials über das Partnerland Indien vorgesehen hatten, mussten teilweise abgesagt oder personell umbesetzt werden. 44 Vorträge und Veranstaltungen konnten ab dem dritten Messetag planmäßig stattfinden. 

Die 30. bauma, Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, wird vom 15. bis 21. April 2013 in München stattfinden.

Mehr Infos unter Events auf www.zi-online.info.

x

Thematisch passende Artikel:

Über 415.000 Besucher aus mehr als 200 Ländern

bauma 2010 markiert Trendwende für die Branche

„Die Stimmung zeigt, dass der Konjunktur-Tiefpunkt in Europa überwunden ist. Es gibt wieder viel Zuversicht. Natürlich fehlten den Ausstellern anfangs viele Kunden aus Asien und Amerika – in der...

mehr
Ausgabe 2010-03 VDMA Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen

Starke bauma 2010 könnte Stimmungswende unterstützen 

Die bauma, 29. internationale Fachmesse für Bau- und Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und -geräte, ist ausgebucht und sendet damit allen Entwicklungen zum Trotz ein positives...

mehr
Ausgabe 2010-04

Liebe Leserinnen und Leser der Zi,

Als Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München darf ich Sie zur 29. bauma, die vom 19. bis 25. April 2010 in München stattfinden wird, herzlich einladen. Am 1. Januar 2010 habe ich das...

mehr

10.05.2011 News: Startschuss zur bauma 2013

Gemäß dem oft zitierten Motto „nach der bauma ist vor der bauma“, starten jetzt die Vorbereitungen für die kommende Veranstaltung, die von 15. bis 21. April 2013 auf dem Gelände der Neuen...

mehr
Ausgabe 2010-04 19. bis 25. April 2010, München, Deutschland

bauma mit neuer Rekordfläche

In den Hallen und auf dem Freigelände der Neuen Messe München werden auf einer Rekordfläche von mehr als 555?000 m² Bruttoausstellungsgelände vom 19. bis 25. April 2010 die neuesten Produkte der...

mehr