Hans-Peter Machwürth

Die „normalen“ Mitarbeiter stärker beachten

Führungskräfte konzentrieren sich bei ihrer Führungsarbeit oft auf die sogenannten High- und Low-Performer in ihrem Bereich. Recht wenig Beachtung schenken sie hingegen den Mitarbeitern, die schlicht ihre Aufgaben erfüllen. Dabei halten sie den Betrieb am Laufen und leisten den größten Beitrag zur Wertschöpfung.

Im Betriebsalltag konzentriert sich die Aufmerksamkeit vieler Führungskräfte auf folgende Mitarbeitergruppen:

die Low-Performer: Mitarbeiter, deren Arbeitseinstellung und -verhalten nicht den Erwartungen entspricht, weshalb man ihnen, salopp formuliert, regelmäßig auf die Füße treten muss und

die High-Performer: Mitarbeiter, die fachlich fit und hochmotiviert sind und bei Bedarf auch eigenständig neue Problemlösungen entwerfen. Diese Mitarbeiter sind meist recht selbstbewusst und karriereorientiert. Außerdem fordern sie von ihren Führungskräften Information und, wenn nötig, aktiv eine...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-4 Reiner Voss

Topaktueller Klassiker: Situatives Führen

Den idealen Führungsstil gibt es nicht. So lautet eine zentrale Botschaft von Paul Hersey. Eine weitere Kernbotschaft des „Erfinders“ des Situativen Führens ist: Führungskräfte sind umso...

mehr

08.12.2010 News: Führungskräfteentwicklung - Maximaler Erfolg mit minimaler Führung

Führungskräfte lernen in neuer Weiterbildung „Prinzip der minimalen Führung“ des ifsm Institut für Salesmanagement, Urbar, mehr Wirkung zu entfalten. „Wann soll ich all meine Aufgaben...

mehr
Ausgabe 2018-1 Frank Linde, Michael Reichl

Change-Management-Führungskraft

1 Veränderungsprozesse nicht bagatellisieren Den Service verbessern, die Produktivität erhöhen, den Ertrag steigern – vor solchen Herausforderungen stehen gegenwärtig fast alle Unternehmen....

mehr
Ausgabe 2015-01 Hubert Hölzl

Führungskräfte in der Produktion qualifizieren

1 Einleitung „Ein Tag reicht für das Führungstraining unserer Schichtleiter, die Schulung kann auch am Wochenende außerhalb der Arbeitszeit stattfinden“, sagte der Geschäftsführer eines großen...

mehr