Sabo S.A.

Teilerneuerung des texanischen Werks von Meridian Brick

Die Firma Meridian Brick bat Sabo S.A. im Herbst 2019, Anfang 2020 um einen Besuch in ihrem Werk in Elgin, Texas, um Lösungen für die Erneuerung ihres Brennofens vorzuschlagen. Am Brennofen, ein Mitte der 1990er Jahre hergestellter sogenannter Casing-Ofen, ergaben sich Probleme mit extremen Temperaturen, die über das Dach entwichen, sowie herabfallenden Teilen, die mit den Ofenwagen zum Vorschein kamen. Es wurde mehrfach versucht, dies zu reparieren, aber mittlerweile geht es weit über eine Reparatur hinaus.

Die Situation wurde sehr schnell bedenklich und das in einer Zeit mit steigendem Absatz trotz Covid-Pandemie. Damit war klar, dass das, was notwendig war, so bald wie möglich und schnellstmöglich getan werden sollte.

 

Neues Hängedach in Kooperation mit Refratechnik

Sabo entwickelte einen Plan, das gesamte Ofendach durch ein neues Hängedach zu ersetzen und wählte für diese Aufgabe einen ihrer langjährigen Geschäftspartner aus der Feuerfestindustrie, die deutsche Firma Refratechnik, die für ihre Qualität bekannt ist, heißt es bei Sabo. Es handelte sich um ein ambitioniertes Vorhaben und musste präzise ausgeführt werden, um eine Sanierung innerhalb kürzester Zeit sicherzustellen.

Das Projekt umfasste:

Demontage der Brenner

Demontage der Rohrleitungen

Abbau des alten Daches

Einbau neuer Metallträger zum Einhängen des neuen Daches

Einbau der feuerfesten Materialien für das neue Dach

Umrüstung der alten Brenner mit längeren Rohren

Wiedereinbau der Rohrleitungen

Aufheizen des erneuerten Brennofens

Das Projekt musste in einem sehr engen Zeitrahmen von nur neun Wochen umgesetzt werden:

1. Woche – Es wurden sämtliche Demontagen durchgeführt und für den Wiedereinbau in der Endphase geordnet sowie mit dem Einbau der Metallkonstruktion begonnen.

4. Woche – 50 % des Daches waren bereits errichtet.

6. Woche – 95 % des Daches waren bereits errichtet.

9. Woche – 100 % des Daches waren fertiggestellt und alle Rohrleitungen und Brenner wieder eingebaut, die Aufheizung des Brennofens begann.

In der Zwischenzeit entschied sich Meridian Brick dazu, den Produktionsstillstand zu nutzen und bat Sabo, die alte Schneidlinie, Kassette und Entstapelungsanlage zu ersetzen.

Es wurde ein neuer Durchschub-Abschneider eingebaut und zwei neue Fanuc-Roboter für das Besetzen der Ofenwagen eingesetzt, die mit servomotorischen Greifern für die notwendigen Lücken zwischen den Ziegeln sorgen, um so die bestmögliche Brennqualität zu gewährleisten.

Hierfür musste Sabo denselben Raum sowie dieselbe Extruderposition und Setzposition des Ofenwagens einnehmen. Um eine bessere Trocknung der Färbung und Strukturierung der Ziegel sicherzustellen, wurde die Lösung so konzipiert, dass die Ziegel nach der maximal möglichen Zeit an der Schneidlinie ankamen. Auf diese Weise wurde bei der Trocknung dieser Ziegelmassen für weniger Anhaftungen nach dem Setz- und Brennvorgang gesorgt. Zur weiteren Unterstützung des Problems mit den Anhaftungen und um den Ofen mit mehr Ziegeln bestücken zu können, wurde auch die Beladung der Ofenwagen geändert. Bekanntlich führt dies zu geringerer Ausfallzeit am Entstapler beim Abheben der Ziegel, so Sabo.

 

Sicherheit geht vor

Für die alten Greifer des Entstaplers war es ebenfalls Zeit, sich zu verabschieden, und so installierte Sabo an deren Stelle zwei Roboter zum Entladen der Ofenwagen, ausgestattet mit Greifern zum Entstapeln des neuen Beladeschemas. Die beiden Kettenprogrammierbänke wurden durch Programmierbänke mit Gurten und Schiebern ersetzt, sodass der Arbeitsbereich der Mitarbeiter, die entsprechend der Bewegung der Ziegel agieren, sicherer wird.

Dieses Projekt sei ein geeignetes Beispiel dafür, wie ein sicheres Projekt aussehen sollte, heißt es in einer Mitteilung von Sabo. Integrierte Sicherheits-SPS, Lichtvorhänge, Zäune sowie mehrere wichtige Sonderabläufe sorgen dafür, dass während des Betriebs der Anlagen kein Bereich für das Personal zugänglich ist.

Mehrere Facharbeiter-Gruppen der SABO S.A. arbeiteten parallel unter den schwierigen Bedingungen eines harten Winters verbunden mit der Covid-Pandemie. „Gratulation an das Team von Sabo S.A. und großen Dank an Meridian Brick für die Unterstützung und das Vertrauen“, bedankt sich der griechische Anlagenausrüster bei allen Beteiligten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-5

Aktivitäten von Sabo in Großbritannien und den USA

In den letzten zwei Jahren waren die Märkte in den USA und in Großbritannien besonders interessant für die Entwicklung und Durchführung neuer Projekte für Sabo. Die Anzeichen einer Erholung der...

mehr

Sabo S.A. errichtet für Al Watania Clay Brick Industry neues Ziegelwerk

In der neuen Produktionsanlage von Al Watania Clay Brick Industry, die in der Region Dhruma, etwa 80 km von Riad entfernt, gebaut wurde, werden lasttragende Ziegel, Hohlblöcke und Deckenziegel...

mehr
Ausgabe 2017-4

Sabo baut für SARL BGO Touggourt

Das Unternehmen Sabo S.A. ist dafür bekannt, Lösungen für nahezu jede Anforderung zu finden und alle Anlagen kundenspezifisch nach Auftrag zu bauen. Dies gilt auch für das neue BGO-Werk, dessen...

mehr
Ausgabe 2015-7

Sabo S.A. errichtet für Al Watania Clay Brick Industry neues Ziegelwerk

In der neuen Produktionsanlage von Al Watania Clay Brick Industry, die in der Region Dhruma, etwa 80 km von Riad entfernt, gebaut wurde, werden lasttragende Ziegel, Hohlblöcke und Deckenziegel...

mehr
Ausgabe 2019-5

Sabo liefert eine neue Setzmaschine an Meridian Brick

Der griechische Hersteller von schlüsselfertigen Anlagen und Maschinen für die Grobkeramikindustrie, Sabo S.A., hat eine neue Hochleistungs-Robotersetzanlage für Meridian Brick in Henderson, Texas,...

mehr