Wienerberger Gruppe

Bestes Halbjahr der 200-jährigen Unternehmensgeschichte

Die Wienerberger Gruppe setzte im ersten Halbjahr 2019 ihre wertschaffende Wachstumsstrategie konsequent um und verzeichnete neue Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis. „In den vergangenen sechs Monaten sind wir bei unseren strategischen Projekten sehr gut vorangekommen“, so Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch. Große Fortschritte machte das Unternehmen bei seinem Programm zur Performance-Steigerung Fast Forward. Durch die planmäßige Integration der Zukäufe in Großbritannien und Belgien konnte Wienerberger ihre Position in strategischen Kernmärkten zudem weiter stärken. „All dies führte zum besten Halbjahresergebnis unserer 200-jährigen Unternehmensgeschichte. Wir sind damit voll auf Kurs, um unsere ehrgeizigen Ziele für 2019 zu erreichen“, zieht Heimo Scheuch Zwischenbilanz. Wienerberger steigerte den Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2019 um 8 % auf 1.736 Mio. €, nach 1.607 Mio. € in der Vorjahresperiode. Zu dieser positiven Entwicklung trugen vor allem hochwertige Systemlösungen bei. Das bereinigte EBITDA stieg gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 um 33 % auf 287 Mio. € (nach 215 Mio. €). Das Fast Forward Programm leistete mit rund 25 Mio. € einen starken Beitrag zu diesem Ergebnisplus. Das Nettoergebnis konnte von 53 Mio. € auf 127 Mio. € im ersten Halbjahr 2019 mehr als verdoppelt werden.
 
Umsatz in allen Business Units gesteigert
Wienerberger erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2019 Umsatzzuwächse in allen drei Business Units. Wienerberger Building Solutions zeigte mit einem Umsatzplus von 10 % auf 1.074 Mio. € und einer Verbesserung des bereinigten EBITDA um 37 % auf 219 Mio. € eine sehr starke Entwicklung. Bei Wienerberger Piping Solutions führte die Verbesserung des Produktmixes sowie die optimierte Kostenposition im ersten Halbjahr 2019 zu Zuwächsen bei Umsatz (+4 % auf 497 Mio. €) und Ergebnis (bereinigtes EBITDA um 47 % auf 52 Mio. € gesteigert). In der Business Unit North America stieg der Umsatz um 10 % auf 165 Mio. €, das bereinigte EBITDA lag bei 16 Mio. € (nach 19 Mio. €).
 
Ausbau der Systemlösungskompetenz
Wienerberger erzielte bei der Transformation des Sortiments in Richtung intelligente und ressourcenschonende Systemlösungen im ersten Halbjahr 2019 große Erfolge. So erwirtschaftete das Unternehmen bereits knapp ein Drittel des Gesamtumsatzes mit innovativen Lösungen und Dienstleistungen. Diese reichen von vorgefertigten Wandelementen nach digitalen Bauplänen über individuelle Elektrolösungen im Bereich Gebäudetechnik bis hin zu neuartigen Werkstoffen und smarten Lösungen für die Herausforderungen des Klimawandels. Ein Beispiel dafür ist das Raineo-System, eine intelligente Lösung gegen zunehmende Überschwemmungen im urbanen Raum. „Damit gestalten wir das Bauen, die Renovierung sowie die Infrastruktur der Zukunft und tragen zur Verbesserung der Ökobilanz der Bauwirtschaft bei“, betont Heimo Scheuch.  
Ausblick 2019
Trotz aktueller Unsicherheitsfaktoren erwartet Wienerberger eine weitgehend stabile bis leicht wachsende Nachfrage in den Kernmärkten. Wienerberger wird aber auch unabhängig von der zunehmend volatilen Marktlage weiterwachsen. „Auf Basis des sehr starken ersten Halbjahres blicken wir äußerst positiv in die zweite Jahreshälfte und präzisieren unsere Prognose für das bereinigte EBITDA 2019 mit 570-580 Mio. € von zuvor 560-580 Mio. €“, erläutert Heimo Scheuch.
 
Wienerberger AG
www.wienerberger.com

Thematisch passende Artikel:

2014-07

Wienerberger AG mit 7?% höherem Umsatz im ersten Halbjahr 2014

Die Wienerberger AG konnte im ersten Halbjahr 2014 den Konzernumsatz um 7?% auf 1?349,4 Mio. € und das operative Konzern-EBITDA um 27?% auf 135,1  Mio.  € gegenüber der Vergleichsperiode des...

mehr
2013-10 Wienerberger AG

Umsatz- und Ergebnisrückgang Ziegel Europa im 1. Halbjahr

Die Wienerberger AG konnte den Konzernumsatz auf 1?260 Mio. € und das operative Konzern-EBITDA um 5?% auf 106 Mio. € gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres steigern. Unter den widrigen...

mehr

Erfolgreicher Jahresstart – Wienerberger zieht positive Zwischenbilanz

Die Wienerberger Gruppe startet dynamisch in das Jahr 2018. Mit einem Umsatzplus von 2 % auf 675 Mio. € und einem Anstieg des bereinigten EBITDA von 30 % auf 60 Mio. € im ersten Quartal 2018 ist...

mehr

Wienerberger im 1. Halbjahr 2018 auf Wachstumskurs

Die Wienerberger AG verzeichnete im ersten Halbjahr 2018 eine sehr starke operative Entwicklung. Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch: „Die Entwicklung der Wienerberger Gruppe in den ersten sechs...

mehr

Starker Start in das Jahr 2019

Die Wienerberger Gruppe, ein international führender Anbieter von Baustoff- und Infrastrukturlösungen, ist stark in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Bei Konzernumsatz und EBITDA...

mehr