11.08.2010 News: Eisenmann übernimmt Haden India

Deutscher Anlagenbauer rüstet sich für Großprojekte im Boom-Markt Indien

 

Mit der Übernahme der Haden India Pvt. Ltd. von dem nordamerikanischen Industriewartungsunternehmen MacLellan erweitert der deutsche Anlagenbauer Eisenmann schlagartig seine Marktpräsenz in Indien. So firmiert Haden India mit seinen drei Standorten künftig unter dem Namen Eisenmann Surface Finishing Systems India Pvt. Ltd. Die neue deutsche Muttergesellschaft ist bereits seit Juni 2010 mit der Eisenmann India Pvt. Ltd. in Chennai auf dem indischen Markt präsent. Damit verfügt das Unternehmen künftig über insgesamt vier Standorte, die in den indischen Wirtschaftszentren Chennai, Mumbai (Thane), Pune und Delhi angesiedelt sind.

 

„Durch die Übernahme von Haden India haben wir von heute auf morgen etwa 50 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Indien, die über jahrelange Erfahrungen in der dortigen Lackierbranche verfügen und somit große Teile unseres Portfolios abdecken“, erklärt Dr. Matthias von Krauland, Sprecher des Vorstands der Eisenmann AG. „Dies beschleunigt unseren Markteintritt und versetzt uns in die Lage, ab sofort dortige Großprojekte unserer Kunden abwickeln zu können“, so von Krauland weiter. Das Unternehmen übernimmt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Haden India Pvt. Ltd. und mit den Dependancen in Mumbai (Thane), Pune und Delhi alle dazugehörigen Standorte. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Mittelfristig soll sich die Mitarbeiterzahl von Eisenmann in Indien verdoppeln, die neben dem eigenständigen Anlagenbau für den indischen Markt vor allem Ingenieurs- und Einkaufsdienstleistungen sowie den Vertrieb für Eisenmann Deutschland abdecken werden.

 

Das Portfolio von Haden India passt nahezu perfekt zu dem seines neuen deutschen Mutterunternehmens. Vor allem die Eisenmann Business Units General Finishing (Metall- und Kunststoff-Lackieranlagen) sowie Automotive Systems (Anlagentechnik für die Automobilindustrie) sind durch das bisherige Engagement und die Kundenbasis der neuen Dependance gut vertreten. Deshalb soll sie ihren eigenständigen Charakter behalten und passende Eisenmann Technologien schrittweise in ihr Portfolio integrieren. Auch die Belegschaft ist geprägt von bestens ausgebildeten Ingenieuren, die ideale Voraussetzung für einen regen technologischen Austausch. Abgesehen davon wird sich EIisenmann India künftig um die Erschließung neuer Absatzmärkte im Land kümmern, dazu zählen vor allem die Umwelttechnik- und Karbonfaserindustrie, für die das Familienunternehmen hochtechnologische Lösungen im Portfolio hat.

 

Mit dem Engagement in Indien vollzieht der deutsche Anlagenbauer einen weiteren Schritt seiner weltweiten Expansions-Strategie, bei der vor allem die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) im Fokus stehen. „In diesen Wachstumsmärkten gilt es präsent zu sein, da sich unsere Kunden dort bereits jetzt verstärkt engagieren. Durch eigene schlagkräftige Standorte können wir und unsere Kunden von kürzeren Wegen und Einkaufsvorteilen profitieren“, so von Krauland. Vor allem im Hinblick auf seine umwelttechnischen Lösungen sieht das Unternehmen in Indien und China – auch aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte – viel Marktpotenzial. In Brasilien, Russland und China ist Eisenmann bereits präsent, es ist jedoch geplant, die dortigen Niederlassungen in den kommenden Jahren weiter auszubauen.

 

Über Eisenmann

 

Eisenmann (www.eisenmann.com) zählt zu den international führenden Systemanbietern in den Bereichen Oberflächentechnik, Materialfluss-Automation, Umwelt- und Thermoprozesstechnik. Rund 2.200 Mitarbeiter entwickeln neue Technologien und Anlagen für Fertigung, Montage und Distribution. Ingenieure, Techniker und Spezialisten aus unterschiedlichsten Bereichen übernehmen Planung, Konstruktion, Anlagenbau und Inbetriebnahme modernster Systeme sowie deren Wartung bis hin zum kompletten Betrieb der Anlagen. Im Juni 2010 wurde Eisenmann India Pvt. Ltd. mit Hauptsitz in Chennai gegründet. Durch die Übernahme von Haden India im August 2010 kommen noch Standorte in Thane (bei Mumbai), Pune und Delhi dazu.

 

Über Haden India

 

Das britische Unternehmen Haden gilt als einer der Branchen-Pioniere auf dem indischen Markt. So blickt Haden India Pvt. Ltd. mittlerweile auf eine etwa zwanzigjährige Firmengeschichte zurück. Zu dieser zählt auch die Insolvenz der Muttergesellschaft im Jahr 2006. Im Rahmen dieser Entwicklung übernahm das US-amerikanische, auf Industriewartung spezialisierte Unternehmen MacLellan die indische Tochter von Haden. Somit war der Zugriff auf die bei Haden India angesiedelte Industriewartungssparte sichergestellt. Um sich wieder ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren zu können, verkaufte MacLellan im August 2010 Haden India an Eisenmann.

Eisenmann AG
Tübinger Straße 81   I   71002 Böblingen   I   Germany
T +49 (0) 7 03 17 80I   F +49 (0) 70 31 78 10 00
info@eisenmann.de   I   www.eisenmann.de

Thematisch passende Artikel:

02.03.2011 News: Bundesaußenminister Westerwelle zu Besuch beim Eisenmann Technology Forum

Anlässlich des Eisenmann Technology Forums besuchte der deutsche Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle, MdB, am 23. Februar 2011 den international tätigen Anlagenbauer Eisenmann. Neben seiner...

mehr
1/2016 Verdes Clay & Minerals Equipment Pvt .

Modernisierung von Mauerziegelwerken in Indien

Verdes Clay & Minerals Equipment Pvt. wurde 2011 als 100%ige Tochtergesellschaft von Talleres Felipe Verdés gegründet und Bürogebäude und Werkshalle 2012 in Hosur in der Nähe von Bangalore...

mehr

03.03.2010 News: Eisenmann verleiht erstmals Eugen Eisenmann Innovationspreis

Das Tätigkeitsfeld des Anlagenbauers Eisenmann lebt davon, mit Innovationen technologische Standards neu zu definieren oder Produkte und Verfahren entsprechend individueller Kundenanforderungen...

mehr