Cleia baut neue Ziegelproduktionslinie in Weißrussland

Der französische Anlagenbauer Cleia baut eine neue Ziegelproduktionslinie für die Firma MZSM in Weißrussland. Das in der Gegend von Minsk ansässige Unternehmen MZSM gilt als zweitgrößter Ziegelhersteller Weißrusslands.

Die von Cleia entwickelte Produktionslinie für Mauerziegel wird die neueste Generation robotergestützter Setzmaschinen für Verblender und Thermoblöcke enthalten. Die Linie setzt bereits bei der Tonaufbereitung im Bereich der Formgebung an und umfasst eine neue Extruder-Gruppe, eine Abschneidelinie für Verblender mit Anfasvorrichtung, automatische Regelkreisläufe, zwei automatische Übergabewagen und eine neue robotergestützte Setzmaschine für Verblender und Thermoblöcke.

Neuer zweiphasiger Multidrahtschneider mit Anfasvorrichtung

Um die Qualität beim Schneiden und Anfasen zu verbessern, hat Cleia einen neuen Mehrdrahtschneider mit zwei Schneidephasen entwickelt, der Robustheit mit einem hohen Maß an Präzision vereint. Der Tonstrang wird dabei in zwei Schritten vom Mehr-drahtschneider geschnitten. Im ersten Arbeitsgang wird der Hauptstrang in drei Batzen gleicher Länge geteilt. Anschließend wird jeder Batzen in das jeweilige Ziegelformat mit vier angefasten Kanten geschnitten. Diese Technik verringert die Beanspruchung der Ziegel beim Schneiden und verbessert so die Qualität beim Abschneiden und Anfasen.

Darüber hinaus sind ein automatischer Regelkreislauf zum automatischen Laden der rohen und getrockneten Ziegel sowie zwei Übergabewagen für den Transport der Trocknerwagen vorgesehen. Am Ausgang des Trockners sorgt eine robotergesteuerte Setzmaschine für die präzise Ausführung des Setzmusters für die Verblender und Ther-moblöcke.

Die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit von Cleia mit Kunden in Russland und den GUS-Staaten in jüngster Zeit und ihre Fähigkeit, schlüsselfertige Anlagen von höchster Qualität zu liefern, haben die Firma MZSM veranlasst, Cleia mit diesem umfangreichen Projekt zu betrauen. Die Inbetriebnahme der neuen Produktionslinie ist für Anfang 2015 geplant.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-2

Cleia ist in Russland aktiv

Drei neue Anlagen in Russland und Weißrussland Die erste Anlage wurde im russischen Novomoskovsk in der Gegend von Tula, südlich von Moskau, errichtet. Die Linie wurde parallel zu der bereits...

mehr
Ausgabe 2014-07

Cleia baut eine der größten Mono-Ziegellinien im Maghreb

Argibordj, ein Unterneh-  men der Guerrouache-Gruppe, hat Cleia mit dem Bau eines neuen Ziegelwerks in Algerien beauftragt. Die neue Anlage wird im algerischen Hochland in der Region Bordj Bou...

mehr
Ausgabe 2015-4

Cleia: positive Resultate für 2014 und optimistischer Blick in die Zukunft

Mit einem Umsatz von 27 Mio. € hat Cleia ein erfolgreiches Jahr 2014 abgeschlossen. Der französische Anlagenbauer startete 2015 mit starken Aktivitäten und einem exzellenten Ausblick. Cleia...

mehr
Ausgabe 2014-08

Cleia präsentiert seine Erfolge auf der Tecnargilla

Auf der diesjährigen Tecnargilla stellte Cleia seine neuen, hoch profitablen Werkskonzepte „Platinum Roof Tile Plant“ und „Brick Plant 4.0“ vor. Die Messe bot auch die Gelegenheit, Cleias...

mehr
Ausgabe 2013-05

Cleia baut neues Mauerziegelwerk in Libyen

Der französische Maschinen- und Anlagenbauer Cleia hat vor Kurzem in Libyen einen Vertrag mit der Firma Almachrek brick co., einem Unternehmen der Sahl Group Holding, über den Bau eines neuen...

mehr